Neuauflage Hochheimer Volleyballturnier mit Rekordbeteiligung

14. September 2015

Herren der TG Naurod, TV Dreieichenhain und TuS Brandoberndorf bei den Damen Turniersieger 2015

Sieger Herren TG Naurod

1. Damen verpassen Endspiel hauchdünn und landen auf Platz 3 / Herrenmannschaft erreicht Platz 7 / 2. Damen auf Platz 18

Sieger Damen TV Dreieichenhain  Sieger Brandoberndorf LK 2

Die Neuauflage des Volleyballturnieres der Spielvereinigung am vergangenen Wochenende verzeichnete mit 39 Teams aus dem Rhein-Main-Gebiet eine Rekordbeteiligung. An beiden Tagen fanden insgesamt drei eigenständige Turniere mit über 60 Spielen statt, an denen sich auch die drei Hochheimer Teams für die neue Spielsaison testen konnten. Bei den höherklassigen Teams setzte sich die TG Naurod bei den Herren und der TV Dreieichenhain (beide Landesliga) bei den Damen durch. Am Sonntag konnte sich die Damenmannschaft vom TuS Brandoberndorf den Turniersieg sichern.

Das Hochheimer Damenteam überraschte in der Vorrunde und konnte sich durch zwei glatte 2:0-Siege gegen Idstein und Wetzlar, bei einem „Aussetzer“ und unnötigen Niederlage gegen Wacker Offenbach, für das Halbfinale qualifizieren.
Dort traf man auf den Landesligisten und letztjährigen Ligakonkurrenten TV Dreieichenhain, wo man in einem spannenden Spiel und 1:1-Satzstand in der Verlängerung knapp mit 2 Ballpunkten Unterschied unterlag. Hier zeigten die Hochheimer Damen ihr bestes Turnierspiel und konnten den ligahöheren Favoriten und letztjährigen Turniersieger durchaus bestehen. Im Spiel um Platz 3 gelang gegen den TV Idstein wie in der Gruppenphase ein glattes 2:0. Die 1. Damenmannschaft zeigte dass man für die kommende Saison in der Bezirks-Oberliga gut vorbereitet ist und sich durchaus eine vordere Platzierung erhoffen kann.

Die Herrenmannschaft konnte trotz kleinem Spielkader in der Vorrunde beim 2:0 gegen den VC Eberstadt und dem 1:1 gegen den späteren Turniersieger TG Naurod (Landesliga) überzeugen. Im weiteren Verlauf schwanden die Kräfte, so dass in der Endrunde gegen den VC Ober-Roden und auch das „Rückspiel“ gegen VC Eberstadt verloren wurde. Am Ende stand das 07-Team nach einem langen Turniertag auf Platz 7 und war dennoch mit der gezeigten Leistung zufrieden.

Mit 18 Damenteams verzeichnete das Sonntagturnier der Damenkategorie Kreisklasse bis Bezirksliga eine Rekordmeldung, womit man im Rhein-Main-Gebiet hier zu den größten Turnierorganisatoren zählt. Bereits bei der Begrüßung war die Vorfreude auf den Turniertag bei allen Teams spürbar und im Tagesverlauf entwickelten sich spannende und tolle Begegnungen der noch überwiegend jungen Mannschaften.
Mit dem TuS Brandoberndorf sicherte sich ein „Stammgast“ den Turniersieg 2015 und so freute sich das Team aus dem Lahn-Dill-Kreis über den Siegerpreis in Form eines Trikotsatzes.
Die heimische 2. Damenmannschaft der Spielvereinigung nutzte das Heimturnier vornehmlich zum Einüben des neuen Spielsystems und hatte erwartungsgemäß zunächst Anlaufschwierigkeiten. In der Endrunde konnte das Team um Heike Müller im letzten Spiel des Tages gegen den TV Wehrheim mit dem 25:22-Satzsieg noch einen positiven Turnierabschluss bejubeln.

Das Organisationsteam der Spielvereinigung war mit dem Turnierablauf bei der diesjährigen Auflage rundum zufrieden und bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung zahlreicher Firmen und Unternehmen bei den Siegerpreisen.

Endplatzierung Herren   (Leistungsklasse 1)

1.TG Naurod

2.TSV Auerbach

3.TuS Kriftel

4.TSG Oberrad

5.VC Eberstadt

6.VC Ober-Roden

7.Spvgg 07 Hocheim

8.SSV Eichwald

9.SG Langen

10.BSC Offenbach

Endplatzierung Damen (Leistungsklasse 1)

1.TV Dreieichenhain

2.TG Rüsselsheim

3.Spvgg 07 Hochheim

4.TV Idstein

5.TG Bad Soden

6.TV Faulbach

7.TuS Kriftel

8.Wacker Offenbach

9.TV Wetzlar

10.VC Ober-Roden

11.TV Offenbach


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.