2. Damen holen 0:2 auf / Kein Glück im Tie-Break

12. Oktober 2015

Am Samstag mussten die Damen 2 am zweiten Auswärtsspieltag der Kreisklasse in Eppstein gegen den Tus Niederjosbach antreten. Gleich mit elf hoch motivierten Spielerinnen ging es in den Taunus und schon beim Aufwärmen und Einspielen war beim 07-Team die Kampfes- und Siegeslust spürbar. Zu Beginn startete das Team von Trainer Michael Lieser mit voller Konzentration und Motivation, doch leider mussten die Mädels am Ende diesen Satz aufgrund zu vieler Fehler abgeben (17:25). Im zweiten Satz verlief es zunächst nicht anders und auch zwei Auszeiten brachte aus Hochheimer Sicht keine positiven Akzente.

Im dritten Satz waren die Hochheimer Mädels wie ausgewechselt. Sie setzten die harten Trainingseinheiten um, waren konzentriert dabei und beendeten den Satz erfolgreich mit 25:20. Mit einer Aufschlagsserie von Selina Biebl erzielten die Hochheimer im vierten Satz viele Punkte, auch die anderen Spielerinnen waren konzentriert dabei und spielten schöne und erfolgreiche Angriffszüge. Der vierte Satz gehörte ebenfalls den Mädels der Spielvereinigung. Im Tie-Break ging es dann um die Wurst. Die Nervosität der Hochheimer Damen stieg, was zu vielen leichten Fehler führte und der Sieg an TuS Niederjosbach ging. Trotz allem haben die Mädels nach dem 0:2-Satzrückstand eine tolle Moral und viel Kampfgeist gezeigt.

Für Hochheim spielten am vergangenen Samstag  unter Anleitung von Michael Lieser: Selina Biebl, Celine Höll, Ayse Koldas, Josi Leinweber, Marie Rosemeier, Anita Suker, Jasmin Zelcs, Caroline Maslowksi, Nele Schuhmacher, Nadine vom Hofe und Yonca Kir.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.