Tabellenerster Bad Soden zu stark für Damen 1

1. Dezember 2015

Am Sonntag starteten die Hochheimer Damenmannschaft in aller Frühe Richtung Bad Soden mit dem Vorhaben es dem Tabellenersten der Bezirks-Oberliga nicht einfach zu machen.

Leider fand der erste Satz noch ohne Hochheimer Beteiligung statt, was doch dem frühen Spielbeginn geschuldet war. Die routinierten, mit viel Erfahrung aus früheren Bundesligazeiten versehenen Damen der TG Bad Soden griff druckvoll an und wehrte die Angriffsversuche der 07-Damen überraschend auch gut ab. Auch der Wechsel im Zuspiel mit Yvonne Gutte für Mona Frauendorf konnte die erhoffte Wende zunächst nicht bringen. Der Satz ging mit 10:25 aus Hochheimer Sicht viel zu schnell zu Ende.

Für den zweiten Satz hatten sich die Mädels deutlich mehr vorgenommen und man siehe da: Die Hochheimerinnen waren aufgewacht! Die Angriffe waren jetzt druckvoll und die Annahme stand sicher. Durch taktische Spielerwechsel des Trainers kam immer wieder frischer Wind in die Mannschaft. Zeitweise lagen die Hochheimerinnen mit den Bad Sodener gleich auf. Dies wirkte sich auch auf den Trainer der gegnerischen Mannschaft aus, der nicht mehr so ruhig blieb wie zuvor. Die Hochheimerinnen zwangen Bad Soden alle Auszeiten zu nehmen und auch innerhalb der Mannschaft umzustellen. Leider endete auch dieser Satz trotz eines starken Auftritts und Widerstands auf Hochheimer Seite einem 22:25 für Bad Soden.

Im dritten Satz hatte man sich vorgenommen, an die gute Leistung des zweiten Satzes anzuknüpfen. Und zu Beginn sah es auch so aus, denn Yvonne Gutte konnte durch druckvolle Aufschläge eine Führung für Hochheim aufbauen. Doch dann wackelte die Annahme und brachte das Angriffsspiel phasenweise völlig zum Erliegen. Auch Spielerwechsel brachten nicht die gewünschte Wende und Besserung. Am Schluss versuchte man nochmal durch gut platzierte Aufschläge Punkte auszureizen, aber es war zu spät. Mit 12:25 mussten sich das 07-Team im 3. Satz gegen die Tabellenersten und heißen Aufstiegskandidaten geschlagen geben.

Trotz der glatten Niederlage bot die Hochheimer Mannschaft eine mutiges Spiel und konnte im zweiten Satz dem Gegner Paroli bieten.

Es spielten unter Leitung von Trainer Paul Hurys und Co-Trainer Alex Doll: Mona Frauendorf und Yvonne Gutte (Zuspiel), Anja Richter (Libera), Carolin Hahne und Meike Jankowski (Mitte), Heike Müller (Diagonal), Michaela Bugdol, Aileen Simon, Sara Ceyhan und Elena Sämmer (Außen).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.