Herren unterliegen starkem TuS Kriftel

15. Februar 2016

Am Samstag war die Herrenmannschaft der Spvgg Hochheim 07 zu Gast bei der 3. Mannschaft aus Kriftel. Mit einem leicht geschwächten Kader aber dem Schwung aus dem starken Rückrundenstart, wollte man dem jungen Gastgeber einen harten Kampf um die Punkte liefern.

Mit Respekt, aber ohne Druck konnten die Hochheimer Gäste in das Spiel starten. Schnell wurde jedoch klar, dass Kriftel von Beginn an das Spiel beherrschen wollte. Mit druckvollen und variablen Aufschlägen brachte man die Hochheimer in Bedrängnis, sodass das der für gewöhnlich starke Angriff nicht aufgebaut werden konnte. Mit stetigem Punktgewinn konnten die Gastgeber ihren Vorsprung auf 14:7 ausbauen.

Mit einem guten Angriffsspiel der Krifteler Jungs, besonders über die Mitte und Außen ließen sie den Hochheimern keine Chance den Rückstand zu verkürzen. So endete der erste Satz mit 25:17 für die Gastgeber. Die Stärken des Gegners waren nun bekannt. Mit geschultem Auge konnte Ersatzspieler und Stammlibero Toto einige Schwächen der Krifteler aufdecken und gab diese in der Pause an die Angreifer weiter. Mit Mut und Konzentration startete der zweite Satz und man setzte die Tipps schnell um, sodass man mit einem 8:8 das erste Satzdrittel abschloss. Trotz neuer Angriffsstrategien zeigte der Gastgeber, welches Potenzial die Mannschaft hat. Die Verteidigung aus Block und Abwehrspieler stellte sich langsam auf die Hochheimer Angriffe ein. Trotz größerer Gegenwehr der Hochheimer musste der Satz wieder verloren gegeben werden und endete mit 25:18. In der Pause zu dritten Satz machte sich etwas Ernüchterung breit – hier war wohl nichts zu holen. Aber ganz so einfach wollte man es den Jungs aus Kriftel nicht machen. Vielleicht könnte man sie ja etwas ärgern und in die Verlängerung gehen.

Die Anspannung der ersten Sätze war nun völlig verflogen. Die Annahme konnte stabilisiert werden, sodass das variable Angriffsspiel wieder in Gang kam. Mit Schnellangriffen über die Mitte und einigen Kreuzangriffen konnte man den Krifteler Block das Eine oder andere Mal überraschen. Wieder konnte man im ersten Drittel gut mithalten und schloss es mit 9:9 ab. Die starke Phase der Krifteler ist jedoch die zweite Satzhälfte. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und kaum vorhandener Fehlerquote, ließ man dem Gast in diesem Abschnitt wieder kaum eine Chance, sodass schnell ein 5 Punkte Abstand erspielt wurde. Eine Auszeit beim Stand von 18:13 brachte Zeit zum Durchatmen aber keine neuen Impulse für das Hochheimer Spiel. Auch der 3. Satz endete klar mit 25:15.

In einem intensiven Spiel zeigten die Hochheimer ein variables Spiel und eine starke mannschaftliche Geschlossenheit – hier wir gemeinsam gekämpft, gewonnen und auch verloren. Am nächsten Spieltag ist die Spvgg 07 zu Gast beim Tabellenführer TV Idstein.
Für Hochheim waren dabei: Matthias Stille (Zuspiel), Michael Lieser (Mitte), Gerry Enders (Mitte), Fabian Beste (Diagonal), Torsten Turobin (Außen), Robert Kalemba (Außen), Joachim Frank (Außen)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.