Mixed Team holt mit Notbesetzung wichtige Punkte

11. März 2016

(ap) Die Mixed-Mannschaft der SG Hochheim/Wiesbaden musste am vergangenen Sonntag, den 06.03.2016 zum Gastgeber TGS Bieber (ehem. TV Offenbach) krankheitsbeding in Notbesetzung anreisen.

Im 1. Spiel des Tages musste man sich dem Gastgeber TGS Bieber stellen und konnte in diesem Spiel noch auf 7 Spieler zurückgreifen. Dementsprechend ging man relativ locker und zuversichtlich ins Spiel und ließ auch nicht wirklich viel anbrennen. Die SG Hochheim/Wiesbaden machte das, was sie am besten kann, nämlich Volleyball spielen.

Der 1. Satz machte bereits deutlich, dass man trotz des geschwächten Kaders nicht zum verlieren gekommen war. Da die TGS noch relativ unkonzentriert auf dem Feld stand, war der 1 Satz reine Formsache und wurde relativ zügig, mit 25:10 gewonnen. Aus der Sicherheit heraus schlichen sichnun im 2. Satz viele Fehler ein und ließen die TGS neue Mut finden. Letztlich half es der TGS trotz zwischenzeitlicher Führung jedoch nicht, da die Spielgemeinschaft Hochheim/Wiesbaden sich wieder gefangen hatte und den 2. Satz noch zum 26:24 drehen konnte. Noch sichtlich geschockt vom starken Spiel der SG Hochheim/Wiesbaden und der dem knappen Satzverlust, konnte die TGS auch im 3. Satz nicht wirklich etwas entgegensetzen und wurden mit 25:15 vom Feld geblasen. Die ersten Punkte waren damit sicher.

Im 2. Spiel des Tages ging es nun gegen den Tabellenführer TUS Dotzheim. Nicht nur, dass die TUS Dotzheim die stärkere Mannschaft des Tages war, sondern auch der Umstand, dass ein weiterer Spieler der SG Hochheim/Wiesbaden das 2. Spiel nicht mehr spielen konnte, hielt die Erwartungen an das Spiel eher niedrig.

Mit nun 4 Frauen und 2 Männern ging es ins Spiel. Dotzheim war sichtlich überrascht von der Aufstellung und Zusammensetzung der Spielgemeinschaft und ging daher wohl etwas locker ins Spiel. Die Spielgemeinschaft Hochheim/Wiesbaden sicherte sich jedoch durch konzentriertes und effektives Spiel den 1. Satz mit 25:19 und überraschte damit nicht nur den Gegner. Nach kurzer Umstellung auf Dotzheimer Seite nahmen diese nun das Spiel in die Hand und ließen sich die 3 folgenden Sätze nicht mehr nehmen. Trotz des Sieges von Dotzheim war es ein sehr ausgeglichenes Spiel, was man bei dieser Aufstellung so nicht erwarten konnte. Dotzheim siegte letztlich mit 3:1 Sätzen (19:25, 25:23, 25:20, 25:21).

Am Donnerstag, den 10.03.2016 wurde ein Spiel gegen den aktuellen Meister, die VG Worfelden I nachgeholt. Auch hier musste man krankheitsbedingt mit einem sehr kleinen Kader antreten. Mit nur 7 Spielern ging es abermals in ein Punktspiel.

Ähnlich wie bereits am Sonntag gegen die TGS Bieber, fand die Spielgemeinschaft den besseren Start ins Spiel und gewann so den 1. Satz mit 25:19. Auch der 2. Satz konnte überzeugend mit 25:20 gesichert werden. Nun schlich sich jedoch wieder der Schlendrian ein, da die meisten das Spiel wohl schon sicher glaubten. Die VG Worfelden nutze die Gelegenheit zum sammeln und konnte so ins Spiel zurückfinden. Hochheim/Wiesbaden musste sich im 3. Satz mit 19:25 geschlagen geben. Der sichergeglaubte 3:0 Erfolg war damit weggefegt.

Noch etwas benommen startete die Spielgemeinschaft nun relativ aufgewühlt in den 4. Satz, der sich letztlich zu einem Krimi entwickeln sollte. Die VG Worfelden dominierte diesen Satz fast durchgehend, was letztlich auch zu einem Punktestand von 24:21 aus Sicht von Worfelden führte. Da niemand der Spielgemeinschaft mehr einen 5. Satz spielen wollte, wurden nochmals sämtliche Reserven mobilisiert und mit voller Konzentration -trotz bevorstehender Niederlage- weitergespielt. Hochheim/Wiesbaden schaffte dann auch das unglaubliche und drehte den Satz zum 26:24 und gewann damit auch das Spiel mit 3:1 Sätzen.

Der letzte Spieltag der Saison findet am 17.04.2016 als Heimspiel in Hochheim statt.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.