Damen 1 bleiben auf Kurs und holen 3 Punkte auswärts

26. September 2016

(ch) Nachdem die Feuertaufe vergangenes Wochenende gegen den Aufsteiger SG Aumenau / Villmar mit einem glatten 3:0-Sieg gelungen war, wollten die Hochheimer Mädels um Trainer Paul Hurys natürlich auch gegen den SC Königstein 2 mit einem Sieg vom Feld gehen.
Mit dem Aufschlagsrecht wollte man auch gleich ordentlich Gas geben, denn es hatte sich am vergangenen Spieltag deutlich gezeigt, dass man in dieser Liga schon allein mit guten Aufschlägen ein Spiel für sich entscheiden kann. Dennoch kam das 07-Team nicht so richtig in Fahrt. Spielerisch stand man sich eher selbst häufiger im Weg, jedoch konnte man mit der Spielerfahrung und Siegeswillen den Satz mit 25:19 für sich entscheiden.
Im zweiten Satz schenkte Königstein durch die verschlagene Angabe gleich den ersten Punkt an Hochheim und jetzt deutlich wacher als im ersten Satz wurden durch die Angaben von Anja Richter gleich 7 Punkte in Folge gemacht. Im Angriff traf man immer wieder die ungedeckten Zonen und wenn mal ein Ball zurückkam, brachte die Abwehr die Bälle so gut zum Zuspiel zurück, dass sie variabel über alle Positionen eben beim zweiten Angriffsversuch im gegnerischen Feld versenkt werden konnten. So gewann man dann auch den zweiten Satz mit 25:16.
Alle guten Dinge sind drei dachten sich dann die Hochheimerinnen und brachten Stellerin Rosina Kahl an die Angabe. Und diese lies sich auch nicht groß bitten und machte erstmal 5 direkte Punkte in Folge.Jetzt kam dann auch endlich bei den Weinstädterinnen mal richtig Schwung auf und man erlaubte nur einen einzigen Gegenpunkt von Königsstein, um dann erneut mit Aileen Simon an der Angabe 11 weitere Punkte zu machen. Beim Spielstand von 15:1 für Hochheim kam Aussenangreiferin Sonja Pörtner für Elena Sämmer auf die Diagonalposition.
Der Gegner konnte zwar noch vier weitere Punkte gegen Hochheim ergattern, aber die an die Angabe gekommende Sonja Pörtner beendete das Spiel schnell mit 7 weiteren guten Angaben mit 25:5.
Für Hochheim spielten Anja Richter und Rosina Kahl im Zuspiel, Elena Sämmer Diagonal, Anne Bender auf der Liberaposition, Aileen Simon, Michaela Bugdol und Sonja Pörtner im Aussenangriff, sowie Theresa Junkermann und Carolin Hahne im Mittelblock.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.