1. Damen machen den Sack nicht zu

10. Oktober 2016

Gleich am ersten Heimspieltag empfingen die Hochheimer Damen 1 mit dem VC Hofheim den aktuellen Tabellenführer der Bezirksliga. Den ersten richtigen Leistungstest der Saison begann Hochheim in der Aufstellung Anja Richter (Zuspiel), Sonja Pörtner (Diagonal), Carolin Hahne und Resi Junkermann auf der Mittelposition, sowie Franzi Klimas und Michaela Bugdol auf Außen, komplettiert mit Agnes Dicke als Libera.

Der 1. Satz wurde auf Hochheimer Seite bestimmt durch druckvolle Aufschläge (Anja Richter, Michaela Bugdol), eine stabile Annahme und eine flexibel agierende Abwehr. Die Gäste wurden souverän kontrolliert und der Satz ging mit 25:14 deutlich an das 07-Team. Der zweite Satz verlief lange Zeit ausgeglichen und dem Zuge wie die Hofheimer Damen ihre Fehlerquote reduzierten, boten die die Hochheimer Damen ihre beste Saisonleistung. Man lieferte sich ein enges Spiel mit langen und hart umkämpften Ballwechseln. Beim Stand von 19:19 war der hauchdünne Vorsprung der Hocheimerinnen dahin, jedoch konnte man beim Showdown den 2. Satz hauchdünn für sich entscheiden ( 26:24). In Satz 3 schenkten sich die Mannschaften nichts, mit harten und variablen Angriffen erkämpften sich beide Seiten Punkt um Punkt. Trainer Paul Hurys schöpfte alle Möglichkeiten seines Kaders aus um die Abwehrsituation gegen die gut in Fahrt gekommenen Hofheimerinnen zur stabilisieren. Doch am Ende des Satzes hatten die Gäste die Nase vorn; 26:28 aus Sicht der Spielvereinigung.

Der knappe Satzverlust und die anstrengenden Sätze hinterließen jetzt auf Hochheimer Seite Spuren. Der 4. Satz verlief ganz anders als geplant, unerwartet viele Eigenfehler und Abstimmungsprobleme machten es den Gästen leicht den Satzausgleich beim 25: 17 herzustellen. Mental wieder gestärkt und mit nachbenannter Libera Anne Bender starteten die Damen gut in den Tiebreak. Bei einem Vorsprung von 10:7 schien ein Sieg wie auch schon im dritten Satz bereits greifbar nah. Doch die Annahme wackelte, die Präzision litt und Hofheim ging in Führung und holte sich schlussendlich mit 15:11 den Sieg.

Frisch gestärkt nach der Pause sah sich das 07-Team dem zweiten Gast TG Zeilsheim gegenüber. Die Damen 1 begannen mit Aileen Simon und Sonja Pörtner auf der Außenposition und hatten das Spiel klar im Griff, kamen auch mit der zum Teil recht unorthodoxen, damit aber auch immer wieder überraschenden Spielweise der Zeilsheimerinnen zunächst gut zurecht (25.7). Den zweiten Satz begannen die Hochheimerinnen mit Anne Bender für Sonja Pörtner und hatten gleich zu Beginn enorme Annahmeprobleme, was zur 5:0-Führung für Zeilsheim führte. Mit einem hohem kämpferischen Aufwand, allen Auszeiten und 3 Spielerwechseln konnte man diesen Satz noch drehen – nicht schön, aber 25:23 gewonnen. Auch im 3. Satz war das Spiel durch leichte Fehler und unpräzisen Zuspielen geprägt, so dass die Hochheimer Zuspielerin Anja Richter durch erhöhte Laufarbeit vieles ausgleichen musste. Nach klaren Ansagen vom Trainer in den Auszeiten riss sich die Mannschaft am Riemen und holte den Satz mit 25:17 nach Hause.

Alles in allem ein erfolgreicher Heimspieltag und vier weiteren Punkten auf dem Konto. Mit etwas mehr Glück, aber auch Cleverness wäre gegen Hofheim sogar ein 3:0 möglich gewesen.

Es spielten: Anja Richter (Zuspiel), Rosina Kahl (Zuspiel), Carolin Hahne (Mittelblock), Theresa Junkermann (Mittelblock), Michaela Bugdol (Außenangriff/Mittelblock), Franziska Klimas (Außenangriff), Aileen Simon (Außenangriff), Sonja Pörtner (Diagonal / Außenangriff), Elena Sämmer (Diagonal), Anne Bender (Außenangriff / Libera), Agnes Dicke (Libera).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.