Damen 1 kehren mit einem Sieg zurück in die Bezirksoberliga

19. September 2017

Nach dem erfreulichen Aufstieg zurück in die Bezirksoberliga traf die Damen 1 der SpVgg Hochheim vergangenen Sonntag am 1. Spieltag der Saison mit dem TSV Bleidenstadt auf einen der Mitaufsteiger. Mit einem 12 Damen starken Kader war die Mannschaft dabei bestens aufgestellt.

Die Hochheimer Damen fanden sehr gut ins Spiel und konnten sich frühzeitig absetzen. Nach anfangs noch guter Gegenwehr der Bleidenstädterinnen, wurde Hochheim immer sicherer. Die Annahme stand, Gegenangriffe wurden sofort entschärft und mit Präzision zur Stellerin gebracht. Der erste Satz konnte so mit 25:11 Punkten schnell zu Ende gebracht werden. Beflügelt ging man in den 2. Satz, konnte an die Präsenz aus dem 1. Satz aber leider nicht anknüpfen. Eigenfehler auf Hochheimer Seite motivierten die Gastgeberinnen und führten zu einem stark umkämpften Kopf-an-Kopf-Rennen um die Punkte. Auch die taktischen Maßnahmen von Trainer Paul Hurys zeigten nicht das gewünschte Ergebnis und der Satz musste mit 25:23 an Bleidenstadt abgegeben werden. Jetzt war es wichtig den verlorenen Satz abzuschütteln und mit neuem Mut wieder aufs Feld zu gehen. Mit starken Aufschlägen, guter Abwehrarbeit und gezielt gesetzten Angriffsschlägen konnte sich Hochheim im nächsten Satz wieder von Bleidenstadt absetzen. Verdient ging der dritte Satz mit 25:17 an Hochheim. Nur noch ein Satz fehlte den Hochheimer Damen jetzt noch zum Sieg. Entsprechend motiviert ging man aufs Feld, doch zunächst konnte Bleidenstadt durch Aufschlag- und Abstimmungsfehler auf Hochheimer Seite in Führung gehen. Nach einem Weckruf vom Trainer in den Auszeiten fanden die Damen 1 zu alter Stärke zurück und konnten sich wieder absetzen. Bleidenstadt musste sich mit 22:25 gegen Hochheim im vierten Satz zu geschlagen geben.

Damit holten die Damen 1 gleich mit ihrem Auftaktspiel den 1. Sieg in der Saison und blicken voller Vorfreude auf die beiden Heimspiele gegen den VC Liederbach und die TG Bad Soden 4 am kommenden Samstag, 23.09.

Es spielten für Hochheim: Rosina Kahl und Anja Richter (Zuspiel), Elena Sämmer und Jacqueline Turobin (Diagonal), Aileen Simon, Christin Schorcht und Carolin Hahne (Mitte), Franziska Klimas, Michaela Bugdol und Sonja Pörtner (Außen), Anne Bender und Agnes Dicke (Libera). Mit uns allen mitgefiebert hat unsere 13. Spielerin, die leider nicht mehr auf dem Spielberichtsbogen Platz fand: Carolin Mayer.

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.