Glatter 3:0 Sieg für Hochheimer Volleyballer

1. November 2017

Nach fünf spielfreien Wochenenden ging es am vergangenen Sonntag für die Herren der Spvgg. Hochheim 07 erneut nach Oberursel, dieses Mal als zweiter Gast gegen den TV Bommersheim 3. Mit guten Erinnerungen vom 3:0 am letzten Spieltag im September und einem intensiven Trainingsblock sollte der nächste Sieg eingefahren werden.
Die Hausherren erwischten den besseren Start und führten schnell mit 5:2 Punkten. Hatten sie in ihrem ersten Spiel noch viele Aufschlagfehler produziert, konnten sie nun den ersten Druck aufbauen. Doch die Hochheimer vertrauten auf ihre gute Basisarbeit und konnten ihrerseits nach einer Aufschlagserie erstmals mit 12:7 in Führung gehen. Wenige Eigenfehler und eine konzentrierte Abwehrleistung brachten Punkt um Punkt. Das Team funktionierte und gewann den ersten Satz 25:13.

So sollte es weiter gehen. Doch Bommersheim gab sich so schnell nicht geschlagen. Begann der zweite Satz noch ausgeglichen, konnten nun die Gastgeber ihrerseits auf sechs Punkte davonziehen. Die Annahme wackelte und ließ so viele leichte Punkte für die Gegner zu. Zwei Ansprachen von Spielertrainer Michael Lieser sollten die Wende bringen. Eine stabilere Annahme und flexibler Angriff ließen den Vorsprung der enteilten Hausherren langsam schrumpfen. Doch erst sechs Punkte in Folge brachte die Führung zum 22:19. Alles klar? Nöö. Bommersheim konterte mit einer Fünferserie und hatte zwei Satzbälle. Eine Serie kommt selten allein und auch die Hochheimer können beißen und die Konzentration hochhalten. Stark im Block und clever im Abschluss wurde mit der letzten Serie der zweite Satz herumgerissen und mit knappen 26:24 Punkten für Hochheim entschieden.

Zwei Sätze im Rücken, im vorherigen Durchgang Satzbälle gegen sich abgewehrt, und Bommersheim war gewiss verunsichert. Was sollte da schief gehen? Die Gäste der Spielvereinigung ließen im dritten Satz nichts mehr anbrennen und verbuchten mit einem deutlichen 25:9 die nächsten 3 Punkte für die Tabelle, in der sie nach vier Spielen nun auf dem 4. Platz rangieren.

Wir bedanken uns bei unseren kleinen und großen Fans!!!

Es spielten: Matthias Stille (Zuspiel), Michael Lieser (Mitte), Gerry Enders (Mitte), Robert Kalemba (Außen), Fabian Beste (Diagnoal), Joachim Franck (Libero), Torsten Turobin (Außen), Hagen Schorcht (Außen).


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.