U18 verfehlt Tagessieg nur knapp

13. November 2017

2. Platz hinter der TG Römerstadt

Beim ersten Auftritt der Hochheimer Mädelz als U18 in der neuen Saison galt es in erster Linie sich kennen zulernen. Waren doch im 10er Kader aus der U15, der U18 und der 2. Damenmannschaft gleich drei Teams mit verschiedenen Spielsystemen vertreten, was die Coaches Aileen Simon und Paul Hurys vorab abstimmen mussten.

Der Auftakt verlief jedoch unerwartet problemlos und der 1. Satz gegen den SC Königstein mit 25:16 für die 07-Mädelz entschieden. Im weiteren Verlauf konnte man das gute Spielniveau im Aufschlag und Annahme jedoch nicht halten und musste den 2. Satz abgeben (18:25), entschied aber aufgrund des besseren Ballverhältnisses die Partie.

Davon wenig beindruckt konnte man auch in veränderter Aufstellung gegen die FTG Frankfurt den 1. Satz wiederum für sich entscheiden. Der Aufschlag funktionierte und die Gewöhnung der Jüngsten, wo man als U15 auf kleinerem Feld vier gegen vier spielt, an das dem Großfeld klappte schon recht gut. Leider musste man auch gegen Frankfurt den 2. Satz abgeben, hatte aber auch hier mehr Ballpunkte als der Gegner.

Gegen die bis dahin ungeschlagene TG Römerstadt bot man anschließend das beste Spiel des Tages und gewann knapp aber verdient mit 2:0 (25:23, 25:22). Hier zeigten beide Teams lange und intensive Ballwechsel, in denen Block- und Angriffsaktionen gekonnt eingesetzt wurden.

Nach diesem anstrengenden Spiel war bei den 07-Mädelz in der letzten Partie gegen Eintracht Wiesbaden durchaus nachvollziehbar etwas die Luft raus. Das, aus Zeitgründen auf einen Satz verkürzte, Spiel ging knapp mit 25:23 an Wiesbaden, wodurch der Tagessieg doch noch an Römerstadt ging.

Am 16. Dezember geht es zum nächsten Spieltag zur FTG Frankfurt.

Für Hochheim waren dabei: Anouk, Anna Lena, Tanja, Hannah (alle U15), Theresa, Vanessa, Lina und Anika (alle U18) und Paula & Josi aus der Damen 2. Coaches Aileen und Paul


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.