Damen 2: Trotz Auswärtsniederlage Teil eines Volleyballfestes geworden

24. Januar 2018

Am vergangenen Sonntag, 21. Januar 2018 startete die Damen 2 der Spvgg Hochheim 07 motiviert in das erste Spiel des neuen Jahres. Der Gegner und Tabellenerste, Eintracht Wiesbaden, war gleichermaßen gefürchtet wie beliebt bei den Hochheimer Damen und durch den guten Trainingsauftakt im neuen Jahr startete man frei im Kopf und wie eine Rakete in den 1. Satz. Gleich zu Beginn gingen die Weinstädterinnen zur Überraschung aller mit sechs Punkten in Führung. Tatsächlich, ohne Druck und mit Spaß am Spiel konnte man mit den starken Wiesbadenerinnen mithalten. Es war lange Zeit ein Spiel auf Augenhöhe, in der sich beide Mannschaften sowohl spielerisch als auch stimmungstechnisch in Nichts nachstanden. Der Satz wurde letztendlich mit einem überaus zufriedenstellenden Ergebnis von 18:25 für Wiesbaden beendet. Im 2. Satz drehte Wiesbaden nochmal ein bisschen mehr auf. Auf Seiten der Hochheimerinnen gaben Alexandra Barth und Nancy Münch ihr Kreisliga-Debüt und stemmten sich gegen die Vielzahl der Druckaufschläge von Wiesbadener Seite. Sie agierten gut und clever in der Abwehr und wurden super aufgenommen. Leider wurde die Führung im 2. Satz recht schnell an die Heimmannschaft abgegeben, die den Satz mit 15:25 für sich entschied. Das wollten sich die Hochheimerinnen im 3. Satz nicht mehr gefallen lassen und drehten noch einmal so richtig auf. Sie zeigten sich aufschlagstark und in der Annahme sicher und konnten sich so immer wieder die Führung erspielen. Es war ein Kopf-an-Kopf-Rennen bis ins letzte Drittel des Satzes als Wiesbadens beste Aufschlagspielerin einen Punkt nach dem anderen aufholen konnte. Auch die zwei, direkt hintereinander genommenen Auszeiten von Trainerin Heike Müller beim 18:21 für Wiesbaden zeigten bei den Spielerinnen der Eintracht Wiesbaden leider nicht den gewünschten Effekt der Verwirrung. Nach einer heißen Schlussphase holte sich Wiesbaden schließlich auch den 3. Satz mit 20:25.

Die Hochheimerinnen beendeten ihren 1. Spieltag in 2018 zwar mit einer 3:0-Niederlage, aber einem überaus zufriedenstellenden Spiel. Musste man doch im Hinspiel gegen Wiesbaden noch versuchen, an die 10 Punkte heranzukommen, setzte man gestern mit 18, 15 und 20 Punkten gute Akzente für die Rückrunde. Bereits schon am nächsten Sonntag, 28.01.2018 wollen die Weinstädterinnen ihre Stärken noch mehr ausbauen und in der Halle am 2. Ring in Wiesbaden gegen den VCW 8 den 1. Sieg des Jahres einfahren.

Es spielten unter der Anleitung von Heike Müller: Alex Barth (AA), Jessica Britzwein (Z), Celine Höll (AA), Josi Leinweber (MB), Nancy Münch (AA), Paula Roth (D), Anita Suker (MB),  Jule Werner (Libera) und Jasmin Zelcs (Z). Wir danken auch unseren mitgereisten Fans um Mareike , Mini-Mareike und Christian, André (Hospitant) und weiteren…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.