Bundesweites Portal VOLLEYPASSION ist beschlossene Sache

4. Juli 2018

Nachdem es um das umstrittene neue Volleyball-Portal in den letzten Wochen und Monaten reichlich Zündstoff gab, der durch den geschlossenen Rücktritt des DVV-Vorstandes in einem wahrhaften Knall gipfelte, hat der neu gewählte Vorstand des Deutschen Volleyball-Verbandes schlussendlich die Einführung des neuen Portals beschlossen.

Nachfolgend ist die Stellungnahme des DVV und des HVV nachzulesen:

************************

29.06.2018 – Gemeinsame Information des DVV-Vorstandes und des HVV-Vorstandes

Der neue Zeitplan für VOLLEYPASSION

Der HVV-Vorstand informiert hiermit alle Mitgliedsvereine im HVV und bittet diese Mitteilung auch allen Mannschaften und Einzelspielern zukommen zu lassen:

Gemäß dem Beschluss der Landesverbände zum DVV Hauptausschuss am 17.Juni 2018 wird die verpflichtende, aber kostenfreie, Registrierung im DVV-Portal „VOLLEYPASSION“ auch in Hessen Voraussetzung für die Ausstellung eines ePasses (Spielerlizenz) ab der Spielrunde 2018/2019 eingeführt.

Folgende Punkte werden in der verlinkten DVV-Veröffentlichung erläutert:

– Start des Portals VOLLEYPASSION
– Saisonvorbereitungen in den LV-Portalen
– Übergangszeit für die Registrierung in VOLLEYPASSION
– Keine Gebührenpflicht für Spielerpassinhaber, keine Registrierungspflicht für Jugendlichte unter 18 Jahren
– Keine Weitergabe von Daten

Hier noch eine wichtige Info zu E-Mailadressen im Portal

Unique E-Maildressen

E-Mail-Adressen dürfen bei Registrierung im DVV-Portal nur einmal verwendet werden, damit keine Massen-Anmeldungen möglich sind

Sportliche Grüße
Horst Reuter und Gernot Buseck
HVV-Vizepräsidenten

************************