Herren können noch gewinnen

4. Februar 2019

Am 7. Spieltag stand die Mannschaft aus Hochheim bereit, nach einer langen Durststrecke ein gutes Spiel zu zeigen und den Gegner herauszufordern.

Der erste Satz hatte einen schwierigen Start. TV Elz legte eine 5:1-Führung hin. Nach einer Auszeit fand die SpVgg Hochheim allmählich ins Spiel und konnte sich dank einer stabileren Annahme ein abwechslungsreiches Angriffsspiel aufziehen. Somit wurde der erste Satz mit 25:20 gewonnen.

Der zweite Durchgang begann in ähnlicher Weise, als TV Elz zunächst die Führung übernahm. Wiederum nach einer Auszeit zeigte das Hochheimer Team jedoch einen guten Teamgeist und Konzentration, was es ihm ermöglichte, sicher zu spielen und das Tempo des Spiels zu bestimmen. Dies brachte ihnen den zweiten Satz und einen vielversprechenden Vorsprung von 0:2.

Das Team startete den dritten Satz mit der Gewissheit, nach zwei gewonnen Sätzen schon einen Punkt sicher zu haben. TV Elz konnte sich jedoch nach einigen Problemen durch eine stabile Annahme und Feldabwehr einen komfortablen Vorsprung sichern. Die Hochheimer stemmten sich noch einmal mit einer Punkteserie gegen den drohenden Satzverlust, jedoch war der Gegner schon zu weit enteilt. Die Führung war groß genug, um den dritten Satz zu gewinnen und mit 1: 2 näher an das Team aus Hochheim heranzukommen.

Vor Beginn des vierten Satzes analysierten Trainer und Spieler die notwendigen Anpassungen. Das Team ging hochmotiviert aufs Feld, um den Satz und damit das Spiel für sich zu entscheiden. Eine leicht  veränderte Aufstellung half dem Team dabei, vom ersten Punkt an einen guten Block zu stellen. Block kombiniert mit druckvollen Aufschlägen und erfolgreicher Feldabwehr brachte der SpVgg Hochheim einen komfortablen Vorsprung. Der Gegner vom TV Elz fand keine Lösungen mehr und verlor den vierten Satz mit 18:25.

Damit konnten die Hochheimer Herren endlich eine lange Serie von 6 Niederlagen am Stück durchbrechen und haben sich für die restlichen Spiele der Rückrunde vorgenommen, diesen Trend fortzusetzen. Bereits am nächsten Wochenende warten beim Heimspieltag in Hochheim die direkt vor der Spielvereinigung platzierten Teams vom TV Idstein und SSC Bad Vilbel.