Damen 1 holen sechs Punkte

11. November 2019
Heimspiel am Marktwochenende – logistisch eine Herausforderung, dennoch war jedes Team pünktlich in der Halle und es versprach ein spannender Spieltag zu werden, schließlich spielte Tabellenplatz 2 (Hochheim) gegen Platz 3 (Nordwest) und 4 (Bommersheim).

Im ersten Spiel gegen Bommersheim wurde sich nichts geschenkt, Bommersheim spielte stark auf und setze das Hochheimer Team mit starken Aufschlägen und Angriffen unter Druck. Hochheim konnte wenige Aufschlagserien platzieren und musste sich die Punkte über gute Annahme, druckvolle und clever platzierte Angriffe sowie eine gute Abwehrleistung sichern, was durch geduldiges und trotzdem mutiges Spiel auch gelang, so dass das Spiel mit 3:0 Sätzen (25:20,25:18,25:20) an die Hochheimer Damen 1 ging.
Im zweiten Spiel des Tages gegen Nordwest Frankfurt wusste man schon aus dem Hinspiel, dass man den angriffsstarken Gegner aus dem Rhythmus bringen muss, um selbst Punkte einzufahren. Nordwest setzte sich unter lautstarken Anfeuerungsrufen schnell ab, die Hochheimerinnen liefen einem Rückstand hinterher, der sich trotz einer starken Aufschlagserie von Aileen, in der zehn Punkte Rückstand wettgemacht wurden, nicht mehr drehen ließ: 26:24 für Nordwest.

„Jetzt erst recht“, wichtige Siegpunkte im Kampf um die Tabellenspitze wollten die Weinstädterinnen nicht liegen lassen und legten in allen Bereichen zwei Schippen drauf, sodass man den Gegner nun wieder mit dem eigenen Spiel unter Druck setzen konnte. Die Damen aus Nordwest wurden von Satz zu Satz unsicherer, machten mehr Eigenfehler, die Hochheimer Damen kamen immer besser ins Spiel und holten sich – vor allem durch gut platzierte, feste Aufschläge – die nächsten drei Sätze und somit den 3:1 Sieg (25:19,25:12,25:19).

Unter Anleitung von Samuel und Robert spielten für Hochheim: Anja(Zuspiel), Elena (Diagonal), Hannah , Carolin und Aileen (Mittelblock), Michaela, Anne, Sonja und Jacqueline  (Aussenangriff), Alicia und Agnes (Libera).