Damen I holen wichtige Punkte beim Heimspiel

17. Februar 2020

Am Samstag, den 15.02.2020, ging es für die Damen 1 der Spielvereinigung Hochheim beim Heimspiel um weitere wichtige Punkte im Kampf um die Tabellenführung und darum, an die gute Leistung aus dem vorherigen Wochenende anzuknöpfen und weiter auszubauen. Erster Gastgegner war die Mannschaft des SC Königstein.

Im ersten Satz taten sich die Volleyballerinnen aus Hochheim zunächst etwas schwer. Lediglich der ein oder andere gute Aufschlag und somit Annahmeschwierigkeiten und Spielaufbau des Gegners führten zunächst zu einem kleinen Punktevorsprung der Hochheimerinnen. Doch nach einer Auszeit von SC Königstein beim Stand von 3:9 hatten diese eine bessere Verteidigungsstrategie und den Damen aus Hochheim viel es schwerer Lücken in der gegnerischen Abwehr zur Punkteplatzierung zu finden. Beide Mannschaften spielten dann kurzzeitig fast auf Augenhöhe. Aber eine Auszeit durch den Hochheimer Trainier Paul brachte auch hier nochmal Stabilität in die Mannschaft und in die Angriffsstrategie, so dass sich Hochheim den ersten Satz mit 25:21 erkämpfte und nichts mehr anbrennen ließ. Im zweiten Satz waren die Hochheimer Damen wesentlich sicherer in Ihrem Spiel. Gute Aufschläge, eine sichere und stabile Abwehr, sowie platzierte Angriffe in die vorher ausgespähten Lücken der gegnerischen Abwehr brachten den Hochheimerinnen einen eindeutigen Satz Sieg mit 25:8. Mit dem Elan aus dem zweiten Satz ging es auch im dritten Satz weiter. Eine direkte Aufschlagserie brachte die Hocheimerinnen zu einem eindeutigen Punktevorsprung und den Trainier von SC Königstein zu seiner ersten Auszeit beim Stand von 1:10. Ein Wechsel beim den Hochheimer Damen auf der Außenposition brachte dann noch frischen Wind ins Spiel. SC Königstein versuchte mit einer guten Abwehr und einem Wechsel nochmal alles den Hochheimer Damen entgegen zu setzten. Doch Eigenfehler im Angriff des Gegners und die stabile Spielweise der Hochheimerinnen brachten auch im dritten Satz den Satz- und damit Spielgewinn mit 25:16. Die Hochheimer Damen konnten somit einen weiteren Sieg mit 3:0 verbuchen und freuten sich auf den zweiten Gegner des Tages.

Nachdem die Weinstädterinnen das erste der beiden Spiele souverän 3:0 gewonnen hatten, ging es voller Motivation in das zweite Spiel.

Im ersten Satz gegen TGS Vorwärts Frankfurt mussten sich die Hochheimerinnen erst zurechtfinden. Jeder Spielzug war sehr umstritten. Die Motivation zu gewinnen war auf beiden Seiten sehr hoch. Keine der beiden Mannschaften machte viele Punkte am Stück, die Aufschlagseite wechselte häufig. Die heimische Damen 1 setzte sich mit ihrer konsequenten Spielweise durch und gewannen den Satz mit 25:17.Der zweite Satz gestaltete sich ähnlich, jedoch konnten die Hochheimerinnen mit ihren Aufschlägen punkten. Sowohl Mittelblockerin Caro als auch Mannschaftkapitänin Sonja gelang eine Aufschlagserie. Dadurch ging der Satz 25:16 für die Heimmannschaft aus. Nach einem etwas holprigen Start in den dritten Satz verschaffte Zuspielerin Anja der Mannschaft mit einer Aufschlagserie den Vorsprung. Auf der Mittelblockposition wurde Aileen für Hannah eingewechselt, da Hannah beruflich noch verplant war. Durch eine weitere Aufschlagserie von Caro und Maggie, gewannen die Hochheimerinnen den Satz 25:14. Bei der heimischen Damen 1 klappte im zweiten Spiel des Tages einfach alles. Mit kraftvollen Angriffen als auch überlegten kurzen Bällen punkteten die Angreiferinnen. In der Annahme und Abwehr glänzte vor allem die Libera Alicia. Da auch das zweite Spiel 3:0 gewonnen wurde, konnten an dem Spieltag insgesamt 6 Punkte für die Tabelle geholt werden. Die Spielvereinigung ist seit Saisonbeginn ungeschlagener Spitzenreiter.

Es spielten unter Leitung von Trainer Paul: Anja, Lisa (Zuspiel), Alicia, Agnes (Libera), Carolin, Hannah (Mitte), Elena, Aileen (Diagonal), Sonja, Michaela, Jacky (Außen).