kräftezehrender Spieltag für die Damen 2

17. Februar 2020

Am vergangenen Samstag hatte die Damen 2 Mannschaft der Spielvereinigung ihr Heimspiel und obwohl die Gegner in der Tabelle weiter oben stehen, waren die Hochheimerinnen hoch motiviert.

Im ersten Spiel trafen die Damen 2 auf den Hofheimer VC 2. In der Hinrunde konnten die Hochheimerinnen die Hofheimer Damen nicht schlagen, deswegen war das klare Ziel die Rückrunde zu gewinnen und die 3 Punkte zu holen. Zielstrebig starteten die Damen 2 in den ersten Satz und nach einem starken Start beider Mannschaften, konnten die Damen 2 die entscheidenden Punkte erzielen und den Satz für sich entscheiden mit 25:23. Der zweite Satz begann erneut ähnlich stark von beiden Mannschaften, leider hatten die Hofheimer Damen die stärkeren Nerven und konnten den Satz 21:25 für sich entscheiden. Im dritten Satz gingen die Hochheimerinnen konzentrierter an das Spiel und konnten durch starke Angriffe und Angaben den Satz mit 25:21 für sich entscheiden. Schließlich ging es voller Elan und Ehrgeiz in den vierten Satz, um das Spiel zu gewinnen. Die Damen 2 und die Damen des Hofheimer VC 2 starten aufs Neue auf demselben Niveau. Doch leider zogen die Damen des Hofheimer VC 2 an den Hochheimerinnen vorbei. Nach einer kurzen Auszeit von Trainer Klaus, konnten die Hochheimerinnen mit starken Angriffen an die Hofheimer Damen anschließen. Jedoch hat dies am Ende leider nicht ganz gereicht und die Hofheimer Damen 2 gewannen 22:25. Nun hieß es im entscheidenden 5. Satz die Nerven zu bewahren! Punkt für Punkt erkämpften sich die Hocheimerinnen die Führung und konnten den letzten Satz und das Spiel mit 15:10 für sich entscheiden.

Nach dem kräftezerrenden 5-Satz-Spiel gegen Hofheim stand man nun mit TG Zeilsheim, dem Tabellen dritten, gegenüber. Sichtlich angeschlagen starten unsere Weinstädterinnen in die Partie. Zeilsheim, gewohnt abgebrüht, sah jede Lücke in der Hochheimer Abwehr und nutzte diese zum Punkte machen. Schnell war klar wer die Überhand auf dem Feld hat, der Satz ging mit 25:16 klar an Zeilsheim.

Im zweiten Satz ging es gerade so weiter. Die Zeilsheimerinnen machen schnelle Punkte und unsere zweiten Damen kommen einfach nicht ins Spiel. Bei dem Spielstand von 7:17 für die Gäste, nahm Trainer Klaus nun schon die zweite Auszeit mit einer klaren Ansprache. Es Sollte der Wendepunkt sein, die Hochheimer Mädels nehmen die, vermeintlich vergebliche, Verfolgungsjagd auf. Punkt für Punkt nähern sie sich den Gegnern. Bei dem Stand von 20:12 tritt Sabrina an zum Aufschlag. Nach einer 5er Aufschlagsserie folgte die nächste von Anita. Der verloren geglaubte Satz geht nun also doch mit 25:21 an Hochheim. Beflügelt vom Satzgewinn mobilisieren unsere Damen neue Kräfte. Im dritten Satz lassen sie sich nicht von dem Gegner abhängen, es ist nun eine ausgeglichene Partie. Mit weiterhin Druck bei den Aufschlägen holen sich die Hochheimerinnen auch diesen Satz mit 25:21. Mit dem vierten Satz wollte man nun die Partie für sich entscheiden. Doch Hochheimerinnnen, erschöpft und langsam, haben den gekonnt gelegten Bällen der Zeilheimerinnen kaum etwas entgegen zu setzen. Der Satz geht mit 25:17 an die Gäste. Es geht in den fünften Satz der Partie, den zehnten Satz an diesem Tag für unsere Damen2. Unsere Mädels raffen sich auf, halten mit dem Gegner mit. Am Ende bleibt das Glück auf der Seite der Gäste. Der Satz geht mit 15:12 an Zeilsheim, diese gewinnen das Spiel 3:2. Dennoch sichert sich Hochheim einen wichtigen Punkt aus diesem Match.

Unter der Anleitung von Trainer Klaus spielten: Gül und Celine (Zuspiel), Annika und Anita (Außen), Alex, Josi und Lilli (Mitte), Sabrina (Diagonal) und Nele (Libera)