Über uns

Über Unseren Verein

Als im Jahr 1979 Toni Siegfried, nicht zuletzt auf Drängen seiner eigenen Töchter, die ersten Volleyball-Trainingsstunden in der Turnhalle der Weinbergschule Hochheim organisierte, konnte niemand voraussehen, wie sich die Abteilung Volleyball entwickeln würde. Als dritte Sportabteilung innerhalb der Spielvereinigung Hochheim gegründet, wurde man damals noch von vielen aus den Alt-Abteilungen mit viel Skepsis und Argwohn beobachtet. Doch Volleyball war zu dieser Zeit im Trend und erfuhr aus dem Schulsport gerade bei den jungen Mädchen und Damen einen regen Zulauf, was sofort zur Meldung von zwei Herren- und zwei Damenmannschaften in den untersten Spielklassen führte. Bereits in dem darauffolgenden Jahr konnten 11 (!) Mannschaften für die Abteilung an das Netz gehen. Der erste Abteilungsleiter hieß Toni Siegfried, unter des Ägide die Abteilung stetig anwuchs. Erfreulich waren auch die hohen Meldezahlen im Jugendbereich, wo von der C- bis zur A-Jugend die Hochheimer Jugend in der Spielvereinigung den Volleyballsport betrieb. Einen ersten Höhepunkt in der noch jungen Abteilungsgeschichte brachte das Spieljahr 1983 mit der ersten Meisterschaft der 1. Herrenmannschaft und männliche A-Jugend sowie der Ausrichtung des ersten Volleyball-Länderspiels in Hochheim. Am 24.06.1983 kam es in der neu erbauten Kreissporthalle vor begeisterten 1.000 Zuschauern zur Begegnung der Auswahlmannschaften des Deutschen Volleyball-Verbandes und Ungarns, das mit 3:1 für die Magyaren entschieden wurde. Hier zeigten die vielen fleißigen Helfer um den „Chef de Mission“ Toni Siegfried das organisatorisches Geschick, das sich in den vielen folgenden Jahren bei zahlreichen Großereignissen immer wieder bewährte. Mit der ersten Auflage des Hallenturniers im September, wo 16 Teams um den begehrten Wanderpokal spielten, begann im selben Jahr eine weitere „Erfolgsstory“.


Mit dem Jahr 1984 begann ein sportlicher Höhenflug der im Jugend- und Erwachsenenbereich zahlreiche Meisterschaften und gute Platzierungen für die 07-Teams brachte. Die Teams wurden mit viel Engagement und Sachverstand von ausgebildeten Trainern und Trainerinnen betreut und trainiert. Mit der Ausrichtung des beliebten Fastnachsturniers am Sonntag vor dem Rosenmontag brachte man den Volleyballsport in der fünften Jahreszeit auch dem breiten Publikum näher.


1987 folgte die Organisation eines weiteren Länderspiel (Deutsche A-Junioren gegen Bulgarien) und im August 1991 konnte die Einweihung der Städtischen Sport- und Kulturhalle ebenfalls mit dem Junioren-Länderspiel Deutschland gegen die „Gemeinschaft der Unabhängigen Staaten (GUS) begangen werden. Kontinuierlich verlief die sportliche Entwicklung der Damen- und Herrenteams, die Ende der 90ger Jahre mit der Teilnahme von 9 (!) Teams, davon 4 Erwachsenteams, Ihre Höhenpunkt verzeichnete. Im Jahr 2000 hatte man gleich 3 Teams auf dem Meisterschaftsthron stehen und mit dem Aufstieg der Damen 1 (Bezirks-Oberliga), Herren 1 (Landesliga) und Herren 2 (Kreisliga) war man nicht nur in der Region sportlich eine feste Größe geworden. Im Jahr 1996 begann auch die Kooperation mit der ortsansässigen Heinrich-von-Brentano-Schule in Form einer durch die Spielvereinigung betreute Volleyball AG für die Mädchen der Jahrgangsstufe 5, wodurch der weibliche Jugendvolleyball einen schwunghaften Aufschwung erlebte. Die guten Ergebnisse der Schulmannschaften auf Kreis- und Regionalebene im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ bestätigen diese Zusammenarbeit, die bis heute anhält. Das intenational ausgeschriebene Hallenturnier zu Beginn der Saison lockt jedes Jahr bis zu 24 Damen- und Herrenmannschaften nicht nur aus Deutschland nach Hochheim. 2004 freuten wir uns vor allem auf den Besuch der Damenmannschaft von SC Istina Moskau, 2007 auf den Gegenbesuch der Herrenmannschaft von Spartak Bishkek (Kirgisische Republik). Doch auch im außersportlichen Bereich tat sich in dieser Zeit bemerkenswertes.


Im Jahr 2000 begannen die Planungen für den Bau einer vereinseigenen Beachanlage hinter der Städtischen Sporthalle, die nicht zuletzt durch die Unterstützung der Stadt Hochheim im Frühjahr 2001 mit dem ersten Spatenstich realisiert wurden. Mit der Fertigstellung des zweiten Spielfeldes im Juni 2002 wurden die Bauarbeiten abgeschlossen, wodurch nicht nur eine sehr geschätzte Sommer-Trainingsstätte entstand, sondern auch die Abteilung in die Lage versetzt eigene Beachvolleyball-Turnier durchzuführen. So nimmt man seit 2003 regelmäßig an der Turnierserie des Verbandes teil und führt auf der durch die Vereinsmitglieder gepflegten Anlage Ranglistenturniere durch. In den letzten Jahren wurde es etwas ruhiger um die Hochheimer Volleyballteams, der sich abzeichnende Generationswechsel führte leider auch zur Abmeldung von Mannschaften, so dass gegenwärtig 3 Erwachsenenteams für die neue Saison gemeldet wurden. In der Abteilungsleitung zeichnen sich die Volleyballer durch einen geringen „Verschleiß“ aus, den nach der langen Amtszeit von Gründungsmitglied Toni Siegfried kamen mit Rainer Mandrisch (1989-1991), Lorenz Strenge (1991- 1996) und dem jetzigen Amtsinhaber Paul Hurys nur noch wenige nach.

2010/2011

In der laufenden Spielrunde des Hessischen Vollyballverbandes (HVV) nehmen insgesamt 5 Teams der Spielvereinigung 07 Hochheim teil.


Spielvereinigung Hochheim 07 e. V.

Abteilungsleitung VOLLEYBALL

Paul Hurys
Prunkgasse 46
55126 Mainz

Telefon: 06131-277406
E-Mail: webmaster(at)volleyball-hochheim07.de

Sponsoren