Chronik

  • 1979 bis 1985
  • 1985 bis 1995
  • 1995 bis 2000
  • 2000 bis 2005
  • 2005 bis 2008
  • 2008 bis heute

Abteilungsgeschichte 1979 bis 1985

Als im Jahr 1978 Toni Siegfried, nicht zuletzt auf Drängen seiner eigenen Töchter, die ersten Volleyball-Trainingsstunden in der Turnhalle der Weinbergschule Hochheim organisierte, konnte niemand voraussehen, das sich die Abteilung Volleyball innerhalb der Spielvereinigung Hochheim bis heute etablierte. Doch Volleyball war zu dieser Zeit „in“ und erfuhr aus dem Schulsport gerade bei den jungen Mädchen und Damen einen regen Zulauf, was sofort zur Meldung von 2 Herren- und 2 Damenmannschaften in den untersten Spielklassen (Kreisklasse) führte. Erfreulich waren auch die Meldezahlen im Jugendbereich, wo von der C- bis zur A-Jugend die Hochheimer Jugend in der Spielvereinigung den Volleyballsport betrieb.

Einen ersten Höhepunkt in der noch jungen Abteilungsgeschichte brachte das Spieljahr 1982/83 mit der ersten Meisterschaft der 1. Herrenmannschaft und männliche A-Jugend sowie der Ausrichtung des ersten Volleyball-Länderspiels in Hochheim. Am 24.06.1983 kam es in der neu erbauten Kreissporthalle vor begeisterten 1.000 Zuschauern zur Begegnung der Auswahlmannschaften des Deutschen Volleyball-Verbandes und Ungarns, das mit 3:1 für die Magyaren entschieden wurde. Hier zeigten die vielen fleißigen Helfer um den „Chef de Mission“ Toni Siegfried das organisatorisches Geschick, das sich in den vielen folgenden Jahren bei zahlreichen Großereignissen immer wieder bewährte. Mit der ersten Auflage des Hallenturniers im September, wo 16 Teams um den begehrten Wanderpokal spielten, begann im selben Jahr eine weitere „Erfolgsstory“.

Mit dem Jahr 1984 begann ein sportlicher Höhenflug der im Jugend- und Erwachsenenbereich zahlreiche Meisterschaften und gute Platzierungen für die 07-Teams brachte. Die Teams wurden u.a. von Steffi Feuerstein (Damen und weibliche Jugend) und Bernd Neuburger (Herren und männliche Jugend) mit viel Engagement und Sachverstand trainiert. Mit der Ausrichtung des beliebten Fastnachsturniers am Sonntag vor dem Rosenmontag brachte man den Volleyballsport in der fünften Jahreszeit auch dem breiten Publikum näher. Regelmäßig spielten hier bis zu 12 Teams, bestehend aus Hobbyteams und Hochheimer Vereine, um den närrischen Turniersie

Abteilungsgeschichte 1985 bis 1995

Im Jahr 1983 fand zum erstenmal ein Volleyball-Länderspiel (Herren: Deutschland – Ungarn) in Hochheim statt, das 1.000 Zuschauer in die Kreissporthalle lockte und begeisterte. Aufgrund der hervorragenden Organisation vergab der Deutsche Volleyballverband auch 1987 (Junioren: Deutschland – Ungarn) und 1991 (D – GUS) ein internationelen Vergleich an die Spielvereinigung.

Mit insgesamt 13 Meisterschaften im Jugend und Seniorenbereich, sowie der viermaligen Teilnahme an Landesmeisterschaften hat die Abteilung im sportlichen Sektor einiges vorzuweisen. Gerade die Jugendförderung wurde in den vergangenen Jahren durch die Koorperation mir der ortsansässigen Gesamtschule und der Mannschaftsbetreung durch qualifizierten Trainer und Trainerinnen verstärkt. Die Erfolge der vergangenen Jahre lassen hier hoffen

Abteilungsgeschichte 1995 bis 2000

1997/1998

Mit zwei Meisterschaften durch die 1. Damen- und Herrenmannschaft in der Bezirksliga und den damit verbundenen Auftieg in die Bezirks-Oberliga hat die vergangene Saison 97/98 eine unerwartete sportliche Krönung erfahren. Der zweite Platz der zweiten Damenmannschaft in der Kreisklasse und die berechtigten Hoffnungen auf einen Aufstieg würden dem bekannten i-Tüpfelchen gleichen. Die insgesamt 90 Mitglieder gliedern sich zur Zeit in 3 Senioren- und 3 Jugendmannschaften, der Anfängergruppe und dem jüngsten Sproß, der aktiven Hobbygruppe, die sich aus überwiegend ehemaligen Aktive zusammensetzt.

1997

Im sportlichen Bereich erlebte die Abteilung ein erfreuliches.
Die 1. Damen- und Herrenmannschaft wurden in der Bezirksliga Meister und haben den Aufstieg in die Bezirksoberliga erreicht. Gerade der Erfolg der Damen kam unerwartet, da die Mannschaft erst seit dem vergangenen Sommer der Spielvereinigung angehört und ein sofortiger Wiederaufstieg nicht als Ziel gesetzt wurde. Die Herren konnten nach dem vorausgehenden Abstieg aus der Bezirksoberliga gleich wieder in ihre ursprüngliche Klasse springen, was vor der Saison aber auch Zielsetzung war. Die junge 2. Damenmannschaft konnte mit dem zweiten Tabellenplatz in der Kreisklasse die in sie gesetzten Hoffnungen mehr als erfüllen. Die Mischung aus Jugendspielerinnen der C- und B-Jugend und erfahrenen Spielerinnen hat sich bewährt. Lediglich eine Niederlage leistete sich das Team, das nun über die Relegation aus eigener Kraft den Aufstieg in die Kreisliga schaffen kann.
Im Jugendbereich gab es folgende Resultate:
A-Jugend:  7. Platz Bezirksmeisterschaft
B-Jugend:  5. Platz Bezirksmeisterschaft, Qualifikation für die Endrunde der Jugend-bezirksoberliga mit Chancen auf den zweiten Platz. Als Schulauswahl der Heinrich von Brentano-Schule Vizemeister im Main-Taunus-Kreis
(Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“)
C-Jugend: Qualifikation für die Jugendbezirksliga mit Chancen auf den dritten Platz. In der Qualifikation zur Bezirksmeisterschaft leider unglücklich gescheitert. Als Schulauswahl Kreismeister und Vertreter der Kreises beim Regionalentscheid (dort Platz 4.)
In der Kooperation mit der Heinrich v. Brenatano-Schule wurde eine Volleyball AGbetreut, die mit zwei Mannschaften bei der Kreismeisterschaft die Plätze 5. und 8. belegte.
Mit der Wiederbelebung einer Freizeitmannschaft hat die Abteilung eine Lücke gefüllt. Seit dem Februar tummeln sich einmal pro Woche zahlreiche Ex-Aktive in der gemischten Mannschaft.

1998/1999

In der abgelaufenen Saison 98/99 haben vier Erwachsenen-Mannschaften in jeweils höheren Klassen gespielt. Im einzelnen

  • Herren sind in die Bezirksoberliga aufgestiegen und belegten Platz 2.
  • 1. Damen ist in die Bezirksoberliga aufgestiegen und belegte Platz 8. (Abstieg).
  • 2. Damen ist in die Kreisliga aufgestiegen und belegte Platz 7.
  • 3. Damen hat erstmals in Kreisklasse A gespielt und belegte Platz 9. (Abstieg)

Bei zwei abgestiegenen Mannschaften kann man von einem durchwachsenen Ergebnis sprechen, vor dem Hintergrund der schwierigen Ausgangssituation aber noch von einem guten Abschluß.
———————
Im Jugendbereich wurde folgende Resultate erzielt:

  • A- Jugend: 4. Platz bei den Bezirksmeisterschaften
  • B- Jugend: 3. Platz in der Jugendspielrunde (Bezirksklasse West)
  • D- Jugend: 6. Platz in der Jugendspielrunde (T. Löchel + N.Weilbächer)
  • Vizemeisterschaft auf Kreisebene mit der Heinrich-V.-Brentano-Schule

Im Jugendbereich ist eine Stagnation im jüngeren Bereich nicht zu leugnen, da die Volleyball AG aufgrund zu geringer Resonanz im Januar 99 eingestellt wurde.
————————-
Als Erfolg ist der verstärkte Zulauf in der Freizeitgruppe zu sehen, die sich inzwischen organisatorisch etabliert hat. Hier ist ein großes Potential für den Freizeit- und Hobbyvolleyball in Hochheim vorhanden.

1999/2000

Mit drei Damen-, einer Herrenmannschaft und insgesamt sechs Jugendteams war man in der abgeschlossenen Saison 1999/2000 am Netz und konnte mit 2 Meisterschaften und insgesamt 3 Aufsteigern eine sportlich höchst erfolgreiche Bilanz ziehen. Mit dem Aufstieg der Herren in die Landesliga Süd gelang der ganz große Wurf, denn damit hat man die höchste Spielklasse in der Abteilungsgeschichte erreicht. Der neue Trainer Klaus Herrmann (vormals Bundesliga-Spieler in Rüsselsheim) hat an diesem Erfolg sicherlich einen großen Anteil, obgleich sich die gesamte Mannschaft nach schwachem Start steigerte.
Im Damenbereich konnte man die zweite Meisterschaft feiern, denn die erste Damen (Bezirksliga) konnte sich den Wiederaufstieg in die Bezirks-Oberliga  sichern. Hier wirkte sich die vorgenommene neue Zusammenstellung der Mannschaft positiv auf das sportliche und kameradschaftliche Verhalten aus. Die neu gemeldete zweite Damen belegte in der Kreisliga den zweiten Platz und hat es noch in der eigenen Hand mit dem Sieg im Relegationsturnier (7. Mai) den anvisierten Aufstieg in die Bezirksliga zu erreichen. Die junge dritte Damenmannschaft erlebte nach einer wechselhaften Saison mit Platz zwei und direkten Aufstieg ein unerwartetes Happy-End.
Als Erfolg ist der verstärkte Zulauf in der Freizeitgruppe zu sehen (max. 18 Personen), die sich nun vollends in Hochheim etabliert hat. Hier ist ein großes Potential für den Freizeit- und Hobbyvolleyball in Hochheim vorhanden.

Im Jugendbereich wurde folgende Resultate erzielt:

  • A1- Jugend: 5. Platz bei den Bezirksmeisterschaften
  • A2 – Jugend: 1. Platz (ungeschlagen) in der noch laufenden Spielrunde
  • B- Jugend: 7. Platz bei den Bezirksmeisterschaften
  • C- / D- Jugend:  4. Platz in der Jugendspielrunde
  • A – Jugend männlich: 3. Platz in der Jugendspielrunde

Die Stagnation des Vorjahres im Jugendbereich konnte durch die diesjährige AG der Gesamtschule aufgefangen werden. Die sportliche Bilanz ist positiv, das Auftreten der männlichen A-Jugend, insbesondere im gemeinsamen Trainingsbetrieb mit der weiblichen A-Jugend harmonisch.

Abteilungsgeschichte 2000 bis 2005

2000/2001

Mit drei Damen- und zwei Herrenmannschaften sowie zwei Jugendteams war man in der abgeschlossenen Saison 2000/2001 am Netz. Nachdem im vergangenen Jahr sowohl alle Damenmannschaften als auch die 1. Herrenmannschaft den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse erreichen konnte, war die Klassensicherung vorrangiges Ziel für dieses Jahr.  Diese Vorgabe konnten alle Teams erfüllen. Die 1. Herrenmannschaft erreichte dabei in der Landesliga Süd mit dem 3. Platz die beste Plazierung aller Teams und konnte in einer konstant geführten Saison auch stärker eingestufte Mannschaften bezwingen. Die neugegründete 2. Herrenmannschaft überraschte mit einer tollen Leistung in der Kreisklasse. Die Spielermischung aus jung (A-Jugend) und alt (über 26!) bot eine konstante Saisonleistung und wurde mit der Vize-Meisterschaft belohnt. Bei den Damen wurden die Bezirks-Oberliga-Damen am Ende auf Platz 6. geführt, was nach dem Abstieg 1999 ein großen Erfolg darstellt. Hier wurde die Ausgeglichenheit des großen Kaders zum Punktebringer, was u.a. zu einer famosen Rückrunde mit nur noch 2 Niederlagen führte. Die 2. Damen hatten in der Bezirksliga mit den Schwierigkeiten einer Spielgemeinschaft zu kämpfen. Mit Spielerinnen des TV Wilsenroth verstärkt, wollte man schon weiter nach oben kommen, hatte jedoch am letzten Spieltag den Abstieg dicht vor Augen. Erst die letzen 2 Siege brachten die Mannschaft in der Abschlußtabelle auf Platz 4, wo mit konstanterem Trainigsbesuch durchaus noch mehr drin war. In der Kreisliga konnte auch die 3. Damenmannschaft nach einer schweren Saison mit Platz 7. die Klasse halten. Trotz großen Kaders angetreten, war es zum Schluß nur noch ein kleiner Haufen aufrecht kämpfender Mädchen, die sich in den Spielen sehr gut verkauften.

Im Jugendbereich wurde folgende Resultate erzielt:

  • A- Jugend: 5. Platz bei den Bezirksmeisterschaften
  • C-Jugend:  4. Platz in der Jugendspielrunde

Die Stagnation des Vorjahres im Jugendbereich konnte durch die diesjährige AG der Gesamtschule aufgefangen werden. Die sportliche Bilanz ist positiv – mit dem weiblichen Nachwuchs wird bereits eine neue 4. Damenmannschaft aufgebaut, die im nächsten Jahr gemeldet werden soll.

Veranstaltungen

Wie schon Tradition, wurden das Fastnachtsturnier (10 Teams) und das nunmehr 17. Nationale Pokalturnier (24 Mannschaften aus 6 Bundesländern) durchgeführt. Die Abteilung konnte sowohl beim Hochheimer Weinfest, wie auch auf dem Markt die Standbesetzung sicherstellen. An abteilungsinternen Veranstaltungen ist das weihnachtliche Mixedturnier mit Wichtelfeier und die Weihnachtsfeier zu nennen.

2002/2003

Mit drei Damen- und zwei Herrenmannschaften war man in der abgeschlossenen Saison 2002/2003 am Netz und am Ende konnten 3 Meisterschaften  gefeiert werden!
Bei den Damen 1 wurden die Meisterschaft in der Bezirks-Oberliga und damit der Aufstieg in die Landesliga Süd geschafft. Die 2. Damen hatten in der Bezirksliga einen schweren Stand und erreichten mit Platz 6 eine Platzierung, die unter der eigenen Zielvorstellung lag. Die Landesliga-Herren konnten ungeschlagen mit 32:0 Punkten den Aufstieg in die höchste hessische Spielklasse (Oberliga) feiern. Auch die 2. Herrenmannschaft setzte ihren Erfolgstrend fort und holte sich den zweiten Titel in Folge. Mit dem Aufstieg aus der Kreisliga in die Bezirksliga will man auch dort eine gute Partei abgeben. Bei der weiblichen B-Jugend kann man in diesem Jahr von einem Durchbruch sprechen, da nicht nur die ersten Spiele gewonnen wurden, sondern auch das Mannschaftsgefüge deutlich besser geworden ist.

Mit der Fertigstellung des zweiten Spielfeldes ist die Bauphase der vereinseigenen Beachanlage im Juni 2002 abgeschlossen worden. Die Außenarbeiten werden noch viel Zeit in Anspruch nehmen, jedoch steht mit der Ausrichtung des ersten Turniers Ende Mai im Rahmen der hessischen B-Turnierserie bereits eine erste Bewährungsprobe an.

Veranstaltungen

Wie schon Tradition wurde im vergangen Jahr das 19. Nationale Pokalturnier durchgeführt. Die Abteilung konnte sowohl beim Hochheimer Weinfest, wie auch auf dem Markt die Standbesetzung sicherstellen.

2004/2005

Mit zwei Damen- und zwei Herrenmannschaften war man in der abgeschlossenen Saison 2004/2005 am Netz. Bei den Damen 1 konnte mit einer energischen Rückrundenleistung in der Bezirks-Oberliga WEST der 2. Tabellenplatz erreicht werden, der zur Teilnahme am Relegationsspiel zum Aufstieg in die Landesliga Süd berechtigt. Die Entscheidung fällt am 23. April. Die 2. Damen hatten in der Bezirksliga einen schweren Stand, konnten aber auch mit wichtigen Erfolgen zum Schluss mit Platz 5 die beste Platzierung seit 2001 vorweisen. Hier wurde Wert auf die Integration von zwei A-Jugendlichen gelegt.
Die Herren 1 erreichten in ihrem zweiten Jahr in der Oberliga das Minimalziel: Platz 7. Von vorneherein war man mit dem Ziel Klassenerhalt in die Saison gegangen und hat sich bis zum letzten Spieltag sehr schwer getan. Erst mit dem letzten Sieg im letzten Spiel sicherte man sich den Klassenerhalt. Auch hier hatte man zwei junge Spieler im Kader, die an das Oberliganiveau herangeführt werden sollten. Die 2. Herrenmannschaft setzte ihrem Erfolgstrend ein Ende und musste nach dem Durchmarsch von der Kreisklass bis in die Bezirks-Oberliga einen Dämpfer hinnehmen. Trotz des Einsatzes vieler Spieler reichte Platz 8 am Ende nicht zum Klassenerhalt.
Im Jugendbereich wurden gleich drei Teams von jungen Trainerinnen aus den zwei Damenteam betreut. Neben der weiblichen A- und D-Jugend konnte in Zusammenarbeit mit der Heinrich-von-Brentano-Schule auch wieder die Volleyball AG betreut und trainiert werden.

Veranstaltungen

Die vereinseigene Beach-Anlage erlebte nach der Fertigstellung 2003 im letzten Jahr gleich zwei Turniere. Im Rahmen der hessischen Turnierserie BBS-Beachtour wurde von der Abteilung ein hochklassiges A-Turnier über 3 Tage mit einem Gesamt-Preisgeld in Höhe von 1.000 € durchgeführt. Ein weiteres zweitägiges Turnier für tiefer spielende Beacher wurde bei besten Bedingungen im August durchgeführt.

Wie schon fast Tradition, wurde im vergangen Jahr das 21. Nationale Pokalturnier über zwei Tage mit 12 Damen- und 12 Herrenteams in der Städtischen und Kreissport-Halle durchgeführt.

Abteilungsgeschichte 2005 bis 2008

2005/2006

Mit drei Damen- und zwei Herrenmannschaften war man in der am 25.03.2006 abgeschlossenen Saison 2005/2006 am Netz. Bei den Damen 1 konnte nach dem Aufstieg in die Landesliga Süd eine guter 5. Platz erreicht werden, wobei in der Schlussphase eine bessere Platzierung möglich gewesen wäre. Die 2. Damen hatten in der Bezirksliga aufgrund personeller Abgänge einen schweren Stand und konnte am Ende mit Platz 8 den Abstieg nicht verhindern. Hier wird es sich zu einer Neustrukturierung kommen. Die neu formierte 3. Damenmannschaft, mit einem Altersdurchschnitt von 15 Jahren, konnte in der Kreisklasse West die erste Spielerfahrung sammeln. Der Abschlussrang mit Platz 9 ist untergeordnet zusehen. Die Herren 1 konnte in ihrem dritten zweiten Jahr in der Oberliga Hessen das Klassenziel nicht erreichen. Der 8. Platz  führt zum Abstieg in die Landesliga, wobei die Meldung für diese Klasse abhängig ist von der Kadergröße. Die 2. Herrenmannschaft setzte in der Bezirksliga mit einer famosen Rückrunde und Platz 5. einen positiven Abschluss.
Im Jugendbereich wurde eine E-Jugend (Jahrgang 94) und C-Jugend (Jahrgang 90) gemeldet. Gerade die E-Jugend schlug sich im ersten Spieljahr beachtlich und konnte bei den Spielfesten bereits einige Spiele für dich gewinnen. In Zusammenarbeit mit der Heinrich-von-Brentano-Schule wurde auch wieder die Volleyball AG der Jahrgangsstufe 5. betreut.

Veranstaltungen

Die vereinseigene Beach-Anlage erlebte nach der Fertigstellung 2003 im letzten Jahr gleich zwei Turniere. Im Rahmen der hessischen Turnierserie BBS-Beachtour wurde von der Abteilung ein B/C-Turnier über 2 Tage durchgeführt. Ein weiteres Hobby-Mixedturnier für Hochheimer Vereine und Gruppen wurde angeboten und erfuhr ein guten Zuspruch. Wie schon fast Tradition, wurde im vergangen Jahr das 22. Nationale Pokalturnier über zwei Tage mit 12 Damen- und 12 Herrenteams in der Städtischen und Kreissport-Halle durchgeführt.

2006/2007

Mit zwei Damen- und einer Herrenmannschaft war man in der am 18.03.2007 abgeschlossenen Saison 2006/2007 am Netz.
Bei den Damen 1 kann in der Landesliga Süd leider nur von einer schwachen Saison gesprochen werden, die am Ende mit Platz 8 und einem Punktestand von 18:18 sogar mit dem Abstieg in die Bezirks-Oberliga „gekrönt“ wurde. In der Schlussphase fehlten krankheits- und verletzungsbedingt viele Leistungsträgerinnen, die eine bessere Platzierung möglich gemacht hätten.
Die 2. Damen hatten als Nachrücker in der Bezirksliga aufgrund personeller Abgänge einen schweren Stand und konnte am Ende mit Platz 9 den Abstieg nicht verhindern. Vordergründig stand die Integration und Heranführung von B- und A-Jugendspielerinnen auf dem Programm. Die 1. Herrenmannschaft konnte nach einer erfolgreichen Vorrunde mit Platz 2 in der Rückrunde das Niveau nicht mehr halten und rutschte am Ende nach vier Niederlagen in Folge  noch auf Platz 5 in der Bezirksliga.
Im Jugendbereich wurde eine D-Jugend und B-Jugend gemeldet. Gerade die D-Jugend schlug sich im ersten Spieljahr beachtlich und konnte bei den Spielfesten bereits einige Spiele für dich gewinnen. In Zusammenarbeit mit der Heinrich-von-Brentano-Schule wurde auch wieder die Volleyball AG der Jahrgangsstufe 5. betreut, die sogar als Schulmannschaft bei den „Jugend trainiert für Olympia“-Wettkämpfen teilnahm..

Veranstaltungen

Auf der vereinseigenen Beach-Anlage wurde im letzten Jahr im Rahmen der hessischen Turnierserie BBS-Beachtour von der Abteilung ein B/C-Turnier über 2 Tage € durchgeführt. Wie schon fast Tradition, wurde im vergangen Jahr das 23. Nationale Pokalturnier über zwei Tage mit 12 Damen- und 12 Herrenteams in der Städtischen und Kreissport-Halle durchgeführt.

2007/2008

Mit zwei Damen- und einer Herrenmannschaft war man in der abgeschlossenen Saison 2007/2008 am Netz.
Bei den Damen 1 kann in der Landesliga Süd leider nur von einer schwachen Saison gesprochen werden, die am Ende mit Platz 9 und dem raus resultierenden Abstieg in die Bezirks-Oberliga verbunden war. Die 2. Damen konnten die mit dem Abstieg aus der Bezirksliga verbundene „Scharte“ wieder auswetzen und schafften in der Kreisliga mit Platz 2 und dem Weg über die Relegation den Wiederaufstieg – Glückwunsch!
Bei den Herren lief es bis auf drei schlechte Spieltage in der Bezirksliga erfolgreich, was mit Platz 3  (2007: Platz 5) belohnt wurde.
In Zusammenarbeit mit der Heinrich-von-Brentano-Schule wurde auch wieder die Volleyball AG der Jahrgangsstufe 5. betreut.

Veranstaltungen

Auf der vereinseigenen Beach-Anlage wurde im letzten Jahr im Rahmen der hessischen Turnierserie von der Abteilung ein B/C-Turnier über 2 Tage durchgeführt. Wie schon fast Tradition, wurde im vergangen Jahr das 24. Internationale Pokalturnier über zwei Tage mit insgesamt 16 Damen- und Herrenteams aus 4 Bundesländern in der Städtischen und Kreissport-Halle durchgeführt. Mit der Teilnahme der Herrenmannschaft von Dynamo Bishkek aus der Kirgisischen Republik gab es eine Besonderheit vorzuweisen.

Damen 1 Landesliga Süd

Unternehmen Pro-Flex ist seit dem 27.09.2007 Premium-Partner des Hochheimer Volleyballs
Der Geschäftsführer des Unternehmens Pro-Flex Herr Ümit Celen überreichte in einem kleinen offiziellen Rahmen allen Volleyballteams der Spielvereinigung die vom Unternehmen gesponserten Trainingsanzüge. Dies Gelegenheit konnte zu einem „historischen“ Schnappschuss der Damen-,Herren- und Jugendteams genutzt werden.


25.08.2009
Gelungenes Sommerfest zum 30sten der Volleyballer

Mit einem Sommerfest auf der vereinseigenen Beachanlage beging die Volleyballabteilung der Spielvereinigung 07 am Samstag ihr 30jähriges Gründungsjubiläum und bot dazu ein buntes Programm. Den Start machte ein vereinseigenes Beachturnier mit 12 Teams, an dem spontan auch Gäste und Alt-Volleyballer teilnahmen. Die 2er-Teams nutzten die sommerlichen Bedingungen zu einem sportlichen Wettstreit, der nach 5 Stunden Turnierzeit in einem spannenden Finale das Team Maddie Zimmermann und Torsten Turobin als Sieger und Vereinsmeister 2009 sah. Ein weitere Programmpunkt war die Vorstellung der neuen 2. Damenmannschaft, die sich ausschließlich aus Jugendspielerinnen zusammensetzt, und der Übergabe der nagelneuen Trikots des Sponsors apm aus Eschborn durch die Geschäftsführerin Frau Perez. Die Nachwuchsmannschaft wird in der Kreisklasse starten, wo die jungen Talente gefördert und gezielt vorbereitet werden. Zu den zahlreichen Gästen und ehemaligen Aktiven gesellten sich auch die Abteilungsleiter der zurückliegenden 30 Jahre Toni Siegfried und Rainer Mandrisch, die vom aktuellen Vorstand und Vorsitz von Paul Hurys herzlich begrüßt wurden. Beide Alt-Abteilungsleiter hatten natürlich allerlei Geschichten und Anekdoten aus der Abteilungsgeschichte mitgebracht. Die Ausstellung mit schon historisch zun nennenden Aufnahmen wie zum Beispiel der ausgerichteten Länderspiele und Turnier begleiteten den festlichen Rahmen. Bis in die Abendstunden wurde auf der Beachanlage das „Jubiläumskind“ gewürdigt. Die Abteilung Volleyball bedankt sich bei allen Besuchern und Gästen.

 

15.08.2009

Hochheim hat ein neues Beach-Duo
Erst spät in der aktuellen Beachsaison entschloss man sich dazu, einige Turniere der HVV-Beach Serie zu spielen. Das Hochheimer Duo Torsten Turobin und Alexander Pilgrim versuchten sich demnach bei bisher drei Turnieren, wovon zwei am vergangene Wochenenden stattfanden. Wenngleich man vorher noch nie zusammen gespielt hatte, kann man sagen, dass hier ein neues Team „heranwächst“. Nach einem passablen 9. Platz in Weilburg und einem noch besseren 3. Platz beim 5. Ried Cup, wurden fleißig Punkte gesammelt. Mit einem guten 5. Platz beim stark besetzten Saison-Close-Turnier am 15.08.2009 in Winkel, wurde das Ende der Beachsaison besiegelt. In dieser Saison hat das Team aus 5 Turnieren insgesamt 72 Punkte holen können. Nächstes Jahr soll früher in die Saison gestartet werden und das Punktekonto natürlich verbessert werden.

06.07.2009
12. Tropica Cup in Kriftel

Wie auch schon im Vorjahr waren einige Hochheimer Herren wieder beim Tropica Cup in Kriftel vertreten. Auch bei diesem Turnier stand der Spaß im Vordergrund. Die Herren spielten in den Quattro-Mixed Manschaften 1. FC Freibier (Holger Menge und Torsten Turobin) sowie Quick & Dirty (Ralf Henrich und Alexander Pilgrim). Nach anfänglichen Schwierigkeiten am ersten Tag, lief es am zweiten Tag besser. Am Ende lag das Team des 1. FC Freibier auf Rang 28/35 und das Team Quick & Dirty, nach der Viertelfinal-Niederlage, auf Rang 6/35. Ein Ergebnis was sich durchaus sehen lassen kann. Wir freuen uns auf das nächste Jahr.

24.06.2009
37. Internationalen Mömlinger Volleyball-Freiluft-Turnier

In diesem Jahr starteten die Hochheimer Herren 1, mit Unterstützung der Partnermanschaft aus Heimstetten, beim 37. Internationalen Mömlinger Volleyball-Freiluft-Turnier. Gemeldet wurde in der Klasse A, zweithöchste Spielklasse. In diesem Jahr jedoch wurden die höchsten Spielklassen (S und A) jedoch zusammengelegt, sodass man unter anderem gegen Bundesligisten und ausländische Nationalspieler spielen musste. Trotz dieser hohen Herausforderung schafften die Hochheimer bei 3 Siegen in 6 Spielen Platz 9 von 12 in ihrer Gruppe. Dies übertraf natürlich alle Erwartungen. Auch die knappe Niederlage gegen die Partnermanschaft aus Heimstetten konnte die Freude an dem Ergebnis nicht mindern. Letzten Endes ging es ja auch hauptsächlich um den Spaß und den hatte man zur Genüge. aus Hochheim spielten: Holger Menge, Torsten Turobin, Ralf Henrich, Michael Sombert, und Alexander Pilgrim. Gastspieler war Viktor Günter (Vielen Dank an dieser Stelle).

15.06.2009
Besuch aus der Hochheime Partnerstadt Le Pontet
Damenteam von US Le Pontet zu Gast / Freundschaftsspiel am Samstag

13-köpfige Delegation von US Le Pontet in Hochheim / 3:1-Erfolg gegen Hochheimer Damen
Am letzten Wochenende war es soweit – der lang ersehnte und angekündigte Gegenbesuch einer Volleyballmannschaft von US Le Pontet Volley avenir, was soviel wie Volleyball Zukunft bedeutet, kam zustande. Zusammen mit dem Hochheimer Freundeskreis Le Pontet durch Georg Schäfer und Roland Schöffel initiiert und unterstützt, wollten die Hochheimer Delegation nach dem inzwischen schon historisch zu nennenden Besuch einer Hochheimer Delegation im Jahre 1987, die in die Jahre gekommene Städtepartnerschaft wieder beleben.
Mit einem bekannten Billigflieger reisten die 12 Damen der 2. Damenmannschaft und der Vereinspräsident Jean Claud Moine persönlich in Hahn an, um die ausgesprochene Einladung der Hochheimer Volleyballer aus der Spielvereinigung 07 umzusetzen. Die Reise stellte eine Belohnung für die durch die Damen erzielte Meisterschaft aus dem Vorjahr dar. Die Begrüßung fiel bereits recht herzlich aus, und nach dem Transfer durch eine kleine Hochheimer Wagenkolonne bezog man Quartier im Hotel Rheingauer Tor. Bereits im Anschluss kam man sich nach wenigen Gläsern Hochheimer Wein beim Gutsausschank Quink-Klein schnell näher und die Gespräche in französischer, deutscher und englischer Sprache nahmen einen schwungvollen und unterhaltsamen Verlauf.
Die Gäste aus der Provence hatten den Sommer im Gepäck, denn die folgenden Tage erlebten alle bei besten sommerlichen Bedingungen. Am Samstag stand ein Rundgang durch die Hochheimer Innen- und Altstadt auf dem Programm.

 

Am Le Pontet-Platz beginnend brachte man den Gästen die Hochheimer Geschichte und Kultur näher, wobei der Fernblick in den Weinbergen und die Altstadt eine besondere Attraktion darstellte. Der samstägliche Wochenmarkt war natürlich mit französischen Märkten nicht zu verglechen, aber dennoch nutzten die Damen aus Le Pontet den Rundgang rund um die Malzfabrik zu dem ein oder anderen Einkauf. Ein rustikales Picknick in den Weinbergen brachte alle wieder in Schwung für die sich anschließende Weinprobe beim Weingut Hück. Die fachkundige Kellerführung durch Michael Hück und Weinkönigin Isabell I. brachte nicht nur eine Abkühlung sondern sicherlich auch neue Erkenntnisse zur Hochheimer Weinproduktion. Da am Nachmittag der sportliche Vergleich zwischen Hochheim und Le Pontet auf dem Programm stand, hielten sich aber alle doch merklich zurück. In der Stadtsporthalle war dann alles für den Programmhöhepunkt und ein spannendes Match gerichtet. Nach der Begrüßung durch die Bürgermeisterin Frau Munck, Georg Schäfer vom Freundeskreis Le Pontet sowie Lother Stojan (Spvgg07), wurden Präsente der Stadt überreicht. Anschließend ging es dann sportlich zur Sache. In einer ausgeglichenen Begegnung konnten die routinierten französischen Damen die Oberhand behalten. Mit einem 3:1 (25:22, 25:21, 17:25, 25:18) ging der Sieg nach fast 2 Stunden Spielzeit an Le Pontet.

Das abendliche Bankett im Vereinsheim der Spielvereinigung brachte dann alle Beteiligte bei guten Speisen und Getränke noch enger zusammen. Im Beisein von Toni Siegfried, dem langjährigen Vereinsvorsitzenden der Volleyballer, konnte man die ersten Bilder des Tages und des Spiels betrachten und bestaunen. Als das Tanzbein geschwungen wurde, hatte es nicht den Anschein als wäre das Tagesprogramm für alle zuviel gewesen – es wurde herzhaft gelacht und viel erzählt. Nach Ende des offiziellen Teils konnte sich eine kleine Gruppe sogar der deutschen Bier- und Kneipenkultur widmen.
Am Abreisetag zeigte sich nicht nur das Wetter noch einmal von seiner besten Seite. Auf der vereinseigenen Beachanlage stand ein gemischtes Turnier auf dem Programm, bei dem sich alle Aktiven den Muskelkater vom Vortag, ob erspielt oder ertanzt, aus den Beinen spielten. Mit viel Freude und Engagement spielten die 4er-Teams ein kleines Turnier aus, in dem die „Caipirinhas“, bestehend aus Pascal und Christine (Le Pontet) mit Heike und Paul (07) gewannen. Da Sport auch hungrig macht, konnte auf der Anlage noch das Mittagessen mit Grillsteaks und Würstchen eingenommen werden, bevor sich die Delegation zum Abschluss nach Mainz zu einem kurzen Stadtrundgang aufmachte.
Die zweistündige Runde vom Rathaus, zum Dom über den Schillerplatz bis in die Altstadt hinein, brachte noch einmal etwas städtisches Flair in das 3-tägige Programm. Der Transfer nach Hahn verlief ohne Probleme, so dass am Sonntagabend die Verabschiedung schnell näher kam. Die 12 sportiven und lustigen Damen sowie der Präsident Hr. Moine waren sichtlich beeindruckt vom Programm der Volleyballer und sprachen spontan eine Einladung nach Le Pontet aus. Die Hochheimer Volleyballer haben sich sehr darüber gefreut und nehmen die Gelegenheit für eine sportliche Revanche gerne wahr. Die Abteilung Volleyball bedankt sich bei der Stadt Hochheim, dem Freundeskreis Le Pontet und den Weingütern Quink-Klein und Hück für die Unterstützung.

21.05.2009
Beachsaison eröffnet
Am eigentlichen Herren/Vatertag traf man sich in kleiner aber gemütlicher Runde auf dem Beachfeld der Hochheimer Sportvereinigung und spielte ein paar gepflegte Sätze Beachvolleyball. Zum Glück hatte das Wetter mitgespielt, so dass die Beachsaison 2009 erfolgreich eingeleitet werden konnte. Weitere Termine können gerne mit unserem Beachwart vereinbart werden. Beide Beachfelder stehen allen Interessierten -nach vorheriger Absprache- zur Verfügung.

20.05.2009
4. Internationale Freiluft Mixed Volleyballturnier in Wölfersheim-Berstadt
Vom 14.-16. August 2009 findet das 4. Internationale Freiluft Mixed Volleyballturnier auf dem Rasenplatz in Wölfersheim-Berstadt statt. Die Hochheimer werden mit einer Mixmanschaft bestehend aus 2 Damen und 4 Herren an diesem Turnier teilnehmen. Auch hier steht die Saisonvorbereitung und der Spaß im Vordergrund.

18.05.2009
Damen verlieren Pokalfinale gegen TV Idstein 1:3
Im Endspiel des Bezirkspokals mussten sich die stark ersatzgeschwächten Hochheimer Damen sich dem Bezirksligisten TV Idstein mit 1:3 geschlagen geben. (Bericht folgt..)