Doppelsieg für Damen 2 am 2. Heimspieltag

28. November 2017

Am vergangenen Sonntag fand der 2. Heimspieltag der Saison für die Damen 2 der Spielvereinigung Hochheim statt.

Im ersten Spiel trafen die Hochheimerinnen auf die jungen Mädels des VC Wiesbaden 8. Den Mädels der Spielvereinigung fiel es im ersten Satz etwas schwer ins Spiel zu finden. Der VCW 8 konnte mit guten Sprungaufschlägen viele Punkte für sich gewinnen und auch die vielen Fehlaufschläge auf Seiten der Hochheimer führten dazu, dass dieser Satz mit 25:14 an den VCW ging. Nach einer motivierenden Ansprache der Trainerin Heike Müller ging man mit neuem Elan in den zweiten Satz, ganz nach dem Motto „Alles auf Anfang!“. Die Aufschläge wurden besser und auch mit gezielten Angriffen konnte Hochheim sich nun einige Punkte sichern. Den Mädels aus Wiesbaden fiel es sichtlich schwer die Bälle gezielt anzunehmen und druckvoll auf die gegnerische Seite zu bringen, so dass dieser Satz mit 25:11 an die Spielvereinigung ging. Der dritte Satz glich dem vorherigen und ging somit ebenfalls an die Mädels der SVH mit 25:14. Im vierten Satz hatte Hochheim nun die Chance den Sack zu zumachen und sich die verdienten 3 Punkte zu holen. Doch der VCW 8 wollte sich so schnell nicht geschlagen geben und versuchte die Weinstädterinnen mit einigen guten Angriffen und druckvollen Aufschlägen aus dem Konzept zu bringen. Hochheim wollte den Satz aber auf keinen Fall abgeben und so ging auch dieser knapp, aber verdient an die Spielvereinigung mit 25:23. Die ersten 3 Punkte an diesem Spieltag waren damit gesichert.

Nach dem Sieg im 1. Spiel des Tages konnte die Mannschaft der Hochheimer Damen 2 auch im zweiten Spiel gegen den VC Liederbach 2 an diesen Erfolg anknüpfen. Auch wenn der Spieltag ausnahmsweise in der Georg-Hofmann-Sporthalle stattfinden musste, ließen sich die Hochheimerinnen ihren Heimvorteil nicht nehmen. Das Team ging zwar schon etwas erschöpft, aber dennoch hochmotiviert in den ersten Satz und konnte diesen mit 25:19 Punkten für sich entscheiden. Auch im zweiten Satz glänzten die Weinstädterinnen mit guten Aufschlägen, sicheren Annahmen und tollen Angriffen, was zu einem Endergebnis von 25:18 Punkten führte. Schließlich wurde auch der dritte und letzte Satz von den Hochheimer Damen 2 dominiert. Er endete ebenfalls mit 25:18 Punkten und bescherte den Weinstädterinnen den wohl verdienten 3:0-Sieg. Dabei kam die Mannschaft sogar ganz ohne Time-Out aus.

Während der Spiele feuerte das gesamte Team die Spielerinnen auf dem Feld lautstark an, was zu einer guten Stimmung auf dem Feld beitrug. Die Mannschaft feierte den erfolgreichen Spieltag und die gewonnenen sechs Punkte und freut sich schon auf die nächsten Spiele in der Saison.

Es spielten unter der Anleitung von Heike Müller (Trainerin):

Jessica Britzwein, Jasmin Zelcs, Sabrina Lutz (Zuspiel ); Celine Höll, Selina Biebl, Caroline Maslowski, Nele Schuhmacher (Außenangriff); Anita Suker, Josi Leinenweber, Ayse Koldas (Mitte); Paula Roth (Diagonal); Mareike Gottwald (Libera)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.