Herren: Hart umkämpftes Match gegen den Tabellenführer

4. März 2018

Nach dem 3:2 Sieg in Idstein wollten die Hochheimer Herren den Schwung mitnehmen und dem Tabellenführer aus Wiesbaden den ein oder anderen Punkt entführen.

Die Stimmung in der Halle war sehr gut dank zahlreicher Fans der Eintracht. Zudem war die Liste der verletzten und kranken Spieler bei Hochheim kleiner geworden. Gute Voraussetzungen also für ein spannendes Spiel … könnte man zumindest meinen.

Die Wiesbadener zeigten von Beginn an, warum sie auf Platz 1 in der Bezirksoberliga stehen. Vor allem mit ihren druckvollen Aufschlägen hatten die Hochheimer große Probleme und fanden von Beginn an nicht in das Spiel und lagen schnell 1:5 zurück. Auch taktische Wechsel in der Aufstellung der Hochheimer konnten die Wiesbadener nicht verunsichern. So ging der Satz am Ende sehr deutlich mit 12:25 an die Heimmannschaft.

Zu Beginn des 2. Satzes rieben sich einige Fans und Spieler der Eintracht die Augen. Die Hochheimer zeigten endlich, dass auch sie Volleyball spielen können und spielten sich eine 9:5 Führung heraus. Vielleicht auch etwas geschockt von der plötzlichen Gegenwehr schlichen sich bei den Wiesbadenern einige Fehler ein, welche die Hochheimer jetzt konsequent ausnutzten und den Satz bis zum 21:19 anführten. Das Satzende war nun hart umkämpft und ging leider mit 25:27 sehr knapp an die Eintracht aus Wiesbaden.

Die Leistungssteigerung der Hochheimer hinterließ Spuren bei der Eintracht. Trotz der Führung zu Beginn des 3. Satzes (7:10 für die Eintracht) waren nun meist die Hochheimer Sieger längerer Ballwechsel. Bis zum 19:18 für Hochheim war es ein umkämpftes, vor allem aber hochklassiges Volleyballspiel. Der Kampf und die tolle Leistung sollten sich auszahlen: Der 3. Satz ging mit 25:21 an die Hochheimer Mannschaft.

Jetzt hatten die Hochheimer natürlich Blut geleckt und wollten in den Tiebreak. Wahrscheinlich etwas übermotiviert begannen sie den 4. Satz sehr fahrig und es schlichen sich mehr und mehr Fehler in der Annahme ein. So konnten sich die Wiesbadener schnell über 4:10 einen vorentscheidenden 14:22 Vorsprung erarbeiten. Zu spät wachten die Hochheimer wieder auf. Zwar konnte der Rückstand verkürzt werden, aber letztendlich ging der Satz mit 19:25 und damit auch das Spiel mit 1:3 an die Eintracht aus Wiesbaden.

Glückwunsch an die Eintracht für den Sieg, aber auch Glückwunsch an die Hochheimer Mannschaft für die tolle, sportliche Leistung gegen den verdienten Tabellenführer. Knüpfen die Hochheimer im kommenden Auswärtsspiel bei Kriftel III an diese klasse Leistung an, ist auch hier das ein oder andere Pünktchen zu holen.

Großer Dank wie immer an die mitgereisten Fans der Hochheimer Mannschaft.

Es spielten: Robert Kalemba, David Feiri, Markus Drolshagen (Außen), Gerry Enders, Angel Aksentiev (Mitte), Fabian Beste, Matthias Ickler (Diagonal), Enrico Immig (Zuspiel), Hagen Schorcht (Außen), Joachim Franck (Libero)

Trainer: Michael Lieser


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.