Damen 2 zu Gast bei TG Naurod 2

19. März 2019

Am vergangenen Sonntag waren die Damen 2 der Spielvereinigung Hochheim zu Gast beim TG Naurod 2. Trotz der frühen Uhrzeit und eines durch Krankheit minimierten Kaders wollten die Damen 2 bei diesem vorletzten Spieltag der Saison 3 Punkte holen. Der erste Satz des Tages startete zunächst etwas holprig und schlechter als erwartet für die Hochheimer Damen 2. Man hatte sich viel vorgenommen für dieses Spiel, doch schnell wurde klar, dass die TG Naurod 2 den Hochheimerinnen keine Punkte schenken werden. Mangels guter Annahmen gelang es den Weinstädterinnen leider nicht das Spiel in der eigenen Hälfte aufzubauen, was die Mädels der TG direkt mit ihren druckvollen Aufschlägen ausnutzen und somit in Führung gingen. Die anhaltenden Aufschlagserien seitens der TG brachte die Damen 2 der Spvgg total aus dem Konzept und so mussten sie diesen ersten Satz mit 19:25 an Naurod
abgeben.

Nachdem der erste Satz unglücklicherweise an die gegnerische Mannschaft ging, versuchte Trainerin Sonja im zweiten Satz, durch einige personelle Veränderungen, frischen Wind auf die Spielfeldhälfte der Hochheimerinnen zu bringen. Nach einer kurzen anfänglichen Findungsphase gelang es der Damen 2 wieder ins Spiel zu finden und sogar in Führung zu gehen. Durch eine Aufschlagserie von Lilli konnte Hochheim 7 Punkte gewinnen und somit die Führung ausbauen. Nach einigen weiteren Ballwechseln gelang es den Mädels der Spielvereinigung schließlich diesen Satz mit 25:17 für sich zu entscheiden.

Durch diesen Satzgewinn fasste die Hochheimer Damen 2 neuen Mut, hier und heute, doch mit einem 3:1 Sieg aus der Halle zu gehen. Nach vielen langen und nervenaufreibenden Ballwechseln und druckvollen Aufschlägen beider Mannschaften mussten sich die Hochheimerinnen in diesem dritten Satz letztendlich jedoch geschlagen geben (18:25).

Noch war allerdings nichts verloren, insbesondere da es für die Mädels der Spielvereinigung diese Saison schon des Öfteren zu einer Entscheidung im Tie-Break kam. Dafür musste allerdings zunächst dieser vierte Satz gewonnen werden. Allerdings wollte es einfach nicht sein. Durch viele Annahmefehler seitens der Hochheimerinnen konnte kein vernünftiger Spielaufbau stattfinden, weshalb auch dieser Satz an die Mädels der TG ging (13:25).

Nach insgesamt 90 aufreibenden und anstrengenden Minute mussten sich Hochheim eingestehen, dass an diesem vorletzten Spieltag in Naurod seit langem mal wieder keine Punkte zu holen waren. Umso mehr fiebern die Mädels der Spielvereinigung nun dem letzten Spieltag
am kommenden Samstag entgegen.

Unter Anleitung von Trainerin Sonja spielten: Gül, Katrin (Zuspiel), Josi, Lilli (Mitte), Selina, Alex (Außen), Jule (Diagonal) und Mareike (Libera).